www.200bar.de Tauchsportservice Potsdam  
Kontakt
Tauchschule
Tauchsportservice Potsdam
Service für Taucher
Terminplan
TecDiving
Tauchen in Deutschland
Tauchspots weltweit
Biologie
Tauchmedizin
Tauchausrüstung
Reisebüro
Tauchpraxis
Adresse
E-Mail
200bar.de Fashionshop
Home | Startseite Sitemap | Inhaltsverzeichnis News | Nachrichten | Neuheiten Zum Forum
Tauchen Deutschland
Tauchen in Deutschland mit 200bar.de -
Mittelgrundwrack (Frachtsegler)
Übersicht > Wracktauchen in Nord- und Ostsee > Tauchplatz: Mittelgrundwrack (Frachtsegler)
Mittelgrundwrack (Frachtsegler)
0 Eckernförder Bucht  (Wracktauchen in Nord- und Ostsee)
 
Sichtweite:ca. 5.0m - 10.0m am 07.07.12 aktualisieren
(gemeldet von taucherfrank)
Anmerkung:Luft 23°C, Wassertemperatur auf 16m: 10°C
Eisinfo:eisfrei

Typ / Tiefe:

Ostsee (max. 17m)
Userwertung:Tauchspot noch nicht bewertet (noch nicht bewertet)
eigene Bewertung abgeben
Füllstation:keine Füllstation vor Ort
Anmeldung:Anmeldung (bei Basis, Pächter etc.) nicht notwendig
beachte ggf. auch das jeweilige Landeswasserrecht
GPS-Daten:Bisher eine Position bekannt Karte anzeigen
Kein Tauchpartner? Nutze die Tauchpartner-Suche im Forum Buddy-Suche im Forum

T-Shirts, Caps & Sweater:
T-Shirts für Taucher 200bar.de Fanshop
 
Mitmachen! Gern betreuen wir vom Tauchsportservice diese Datenbank für Euch! Das Projekt lebt jedoch von Eurer Mitarbeit, Infos dazu hier
BeschreibungUser-Tipps(1)FotosKarteUmgebungStatistikUpdate!
Tauchplatzbeschreibung:

In den Morgenstunden des 24. Dezember 1914 geriet ein Schiff in der Kieler Bucht in Seenot. Es handelte sich um einen kleinen Frachtsegler mit Hilfsmotor, dem die Takelage zerstört und die Luken zerschlagen wurden. Die Schiffbrüchigen konnten in letzter Minute von der freiwilligen Mannschaft des Rettungsbootes Oberinspektor Pfeifer aus dem Wasser geborgen werden. Sie hatten sich mit umgegurteten Korkwesten und Leinen am Wrack festgehalten, welches durch den starken Südost immer mehr in die Eckernförder Bucht hineingetrieben wurde. Das Schiff, mit dem noch immer stehenden vordersten Mast, ging kurze Zeit nachdem der letzte Überlebende abgeborgen war, in der Nähe des Mittelgrundes unter.

Das Wrack liegt heute am Ausgang der Eckernförder Bucht, nahe der Untiefe "Mittelgrund". Da der Name des Wracks unbekannt ist hat es im Volksmund den Namen "Mittelgrundwrack" bekommen. Das Wrack liegt auf ca. 17m Tiefe und seine höchste Stelle ragt ca. 5m in die Höhe. Es hat eine Steuerbord-Schlagseite von ca.15° bis 20°. Das Hauptbaumaterial war Holz, wovon auch noch große Mengen in allen Formen völlig durcheinander über dem Wrack liegen. Das Heckteil ist relativ gut erhalten. Die Propellerwelle schaut noch ein Stück aus dem Stevenrohr heraus, doch das Ruder und der Propeller selbst fehlen. Taucht man vom Heck in Richtung des Bugs, so wird das Wrack immer flacher, bis es zum Schluss einfach im Sande verläuft. Der Mittelteil des Wracks, wo sich der Laderaum befunden haben muss, besteht nur noch aus Teilen der Bordwand und einigen Spanten. Auch hier fehlt das Deck völlig. Der Bug ist im Laufe der Zeit völlig zerfallen und verschwunden, vielleicht wurde er auch von Schleppnetzen zerstört. An vielen Stellen hängen heute noch Reste der Netze, die am Wrack abgerissen worden sind. Der Bewuchs am Wrack ist eher mäßig. Es sind zwar Seenelken vorhanden, aber im Vergleich zu anderen Wracks ist der Bewuchs eher dünn. Bei starken Ostwinden von einem Tauchgang abzuraten. Erstens ist der Wellengang dort ziemlich ungemütlich und zweitens beeinträchtigt die aus der Eckernförder Bucht herauskommende Strömung auch die Sicht.

Unser dank gilt Peter Klink vom Bubblewatcher Tauchservice für die freundliche Genehmigung, eine gekürzte Fassung seiner Wrackbeschreibung hier veröffentlichen zu dürfen!


Relevante Links (Linktauschpartner):
  • bisher keine Links vorhanden

Linktausch-Info: Örtliche Tauchbasen, Vereine, Unterkünfte oder auch private Webseiten mit besonders interessanten Zusatzinfos können an dieser Stelle verlinkt werden. Dies geschieht kostenfrei in Form eines "Linktausches", weitere Infos dazu hier



Tauchplatzbeschreibung nicht O.K.?
Aktualisierungen und weitere Informationen für die Tauchplatzbeschreibung kannst Du uns hier mitteilen

Du hast weitere Tipps oder Kommentare?
Deinen persönlichen Eindrücke, sowie weitere hilfreiche Tipps und Kommentare sind hier willkommen




 
Hilfe, Hinweise, FAQHilfe, Hinweise, FAQ
Sichtweite meldenSichtweite melden
Tauchspot meldenÄnderungen melden
Tauchspot kommentierenUser-Bericht schreiben

Tauchspots der UmgebungSpots der Umgebung
Sichtweitenmelder werdenSichtweitenmelder werden

sofern nicht anders gekennzeichnet Copyright © by 200bar.de
Alle Infos nach bestem Wissen, jedoch ohne Gewähr.


Banner 200bar.deSehr gern betreuen wir vom Tauchsportservice Potsdam diese Datenbank als Serviceleistung für Euch. Dieses Projekt lebt jedoch auch von Eurer Mitarbeit! Also: Macht Werbung für unser Projekt, setzt einen Link auf Eure Homepage, tragt aktuelle Sichtweiten ein, helft uns bei der Beschreibung der Tauchplätze und schickt uns Fotos von Gewässern, wo wir noch keine haben. Je mehr Sportfreunde mitmachen, desto besser und aktueller können die Infos sein. Wir wünschen schöne Tauchgänge!

Feedback und Anregungen:Linkbitte ins Forum
Alle  Infos zum Mitmachen:LinkHilfe, Hinweise, FAQ


Das 200bar.de-Projekt "Tauchen in Deutschland" wird präsentiert vom Tauchsportservice Potsdam -
Ihrem Partner in Sachen Tauchen für Berlin und Brandenburg


Neu hier? Hilfe, Benutzerhinweise und FAQ
Zusatzinfos, Aktualisierungen kannst Du uns hier mitteilen
Fragen, Verbesserungsvorschläge etc. gern im Forum

  Zum Seitenanfang

"Tauchen und Reisen mit 200bar.de" wird präsentiert vom Tauchsportservice Potsdam
- Ihr Partner für den Tauchsport in Berlin / Brandenburg -
| 04.12.2021 | Copyright © 1999 - 2021 200bar.de |
| Tauchunternehmen Aquaworker | Industriekletterer Ausbildung |
| Kontakt | Sitemap | Impressum & Rechtshinweise | Datenschutz | Links & Partner | Link setzen | Tauchen lernen |