www.200bar.de Tauchsportservice Potsdam  
Kontakt
Tauchschule
Tauchsportservice Potsdam
Service für Taucher
Terminplan
TecDiving
Tauchen in Deutschland
Tauchspots weltweit
Biologie
Tauchmedizin
Tauchausrüstung
Reisebüro
Tauchpraxis
Adresse
E-Mail
200bar.de Fashionshop
Home | Startseite Sitemap | Inhaltsverzeichnis News | Nachrichten | Neuheiten Zum Forum
Tauchen Deutschland
Tauchen in Deutschland mit 200bar.de -
Speicherbecken Geeste
Tauchen in Deutschland200bar.de-Projekt "Tauchen in Deutschland!" - Mach mit!
Hallo, Du bist nicht eingeloggt!   Einloggen Einloggen   Registrieren Registrieren (Neuer User)
 
Übersicht > Niedersachsen / Bremen > Tauchplatz: Speicherbecken Geeste
Speicherbecken Geeste
49744 Geeste / Lingen  (Niedersachsen / Bremen)
 
Sichtweite:ca. 3.0m - 6.0m am 25.09.17 aktualisieren
(gemeldet von tim_200bar.de)
Anmerkung:In 6-7m Tiefe besser, ab 8m schlechter, 15 Grad, Nacht-TG
Eisinfo:eisfrei

Typ / Tiefe:

Speicherbecken (max. 13m)
Userwertung:Userwertung (4 Sterne bei 1 Bewertungen)(?)
eigene Bewertung abgeben
Füllstation:Tauchbasis / Füllstation vorhanden
Anmeldung:Anmeldung ist gewünscht bzw. erforderlich
beachte ggf. auch das jeweilige Landeswasserrecht
Navi-Ziel:Biener Straße, 49744 Geeste
GPS-Daten:Bisher eine Position bekannt Karte anzeigen
Kein Tauchpartner? Nutze die Tauchpartner-Suche im Forum Buddy-Suche im Forum

T-Shirts, Caps & Sweater:
T-Shirts für Taucher 200bar.de Fanshop
 
Mitmachen! Gern betreuen wir vom Tauchsportservice diese Datenbank für Euch! Das Projekt lebt jedoch von Eurer Mitarbeit, Infos dazu hier
BeschreibungUser-Tipps(2)FotosKarteUmgebungStatistikUpdate!

User-Tipps und Kommentare:

Unten im Formular kannst Du Deine Meinung zum Tauchspot Speicherbecken Geeste hinterlassen. Berichte von Deinen Tauchgängen, verrate uns die schönsten Stellen im See, mach Vorschläge für Tauchrouten... Kurz: Gib weitere nützliche Tipps und Hinweise! Aber Achtung: Hier bitte keine nur kurzfristig gültigen Infos, wie z.B. Sichtweiten, Temperaturen und Liebeserklärungen u.s.w. eintragen!


per e-mail schrieb am 02.06.09:

Hallo, in diesem Jahr haben wir einen sehr schönen Pflanzengürtel im Tauchbereich. Dieser zieht sich im gesamten Kiesbereich ( Badebucht) auf einer Wassertiefe von 1,4 bis 4 Meter. Tausende von Jungbartsche sind in Schwärmen zu sehen. Auf der Plattform, oder etwas höher, so in 6m, ist ein großer Baum, in dem man Zander und große Barsche sehen kann. Der Barschleich, in den vielen von uns versenkten Bäumen, ist in diesem Jahr sehr viel gewesen. Dadurch wird es wieder wahrscheinlich, dass man bei einem Nachttauchgang, die Aale beim Jagen zusehen kann. Noch etwas, wir haben in diesem Jahr, erstmalig, ein Tauchevent. Dieses Event startet am Samstag den 22. und endet am Sonntag den 23.08.2009. Auf unsere Homepage www.tc-hydra-lingen.de könnt ihr mehr erfahren. Gruß Martin


m.typ schrieb am 17.04.09:

Hallo zusammen,
auf der Seite es TC Hydra Lingen könnt ihr eine Unterwasserkarte herunterladen. Diese ist sehr genau und alle Objekte können leicht über die Tiefenlinie gefunden werden.
Zum Beispiel: Vom Einstieg gerade aus bis auf 7m, links abbiegen und Tiefe halten, nach 9 min Tauchzeit kommt die Plattform, dann rechts oder Halbrechts auf 10m bis 11m und wieder der Tieflinie nach links folgen, nach etwa 12 bis 15 min Tauchzeit kommt ein Segelboot; über das Heck gerade aus auf 8 bis 8,5m und auf der Tiefenlinie wieder link halten, nach etwa 20 min kommt ein Tunnel, der oft mit Barschen oder Krebsen voll ist; weiter und langsam auf 6m steigen und man bekommt einen großen Baum ( liegt an der Plattform etwas höher) zusehen, wo sich große Zackenbrasche aufhalten; von dort aus etwa noch 8min langsam austauchen und man glaubt es kaum, man ist wieder am Einstieg.
Alles, was ihr auf der Seekarte links vom Einstieg seht, habt ihr mit diese Toure gesehen und die Gesamttauchzeit liegt etwa bei 30 bis 35 min.

Das Badezimmer wurde leider von Tauchern auseinander genommen.

Wer Aale sehen möchte, sollte einen Nachttauchgang machen.
Kaltes Wasser: Einstieg gerade aus auf 13m ( Kante), rechts abbiegen und der Kante nachtauchen; Tiefenlinie von 13m auf ca. 6m folgen ( Steinfeld / Aphalt); rechts abbiegen und der Tiefenlinie 6m über das Steinfeld halten; wenn das Steinfeld zuende ist, langsam auf einer Zeit von etwa 9 bis 10 min austauchen; Einstieg=Ausstieg. So, nun müsstet ihr genügend Aal gesehen haben.
Warmes Wasser: links oder rechts herum auf max 8m und im 3 bis 4m Bereich ( Pflanzengürtel ).
Das war nur ein kleiner Einblick und wer Lust hat, kann diese Toure mal machen. Viel Spaß beim Tauchen im Speicherbecken.
Martin


Die Kommentarfunktion besteht nur für registrierte und eingeloggte User!

Jetzt einloggen, oder registrieren!




sofern nicht anders gekennzeichnet Copyright © by 200bar.de
Alle Infos nach bestem Wissen, jedoch ohne Gewähr.


Banner 200bar.deSehr gern betreuen wir vom Tauchsportservice Potsdam diese Datenbank als Serviceleistung für Euch. Dieses Projekt lebt jedoch auch von Eurer Mitarbeit! Also: Macht Werbung für unser Projekt, setzt einen Link auf Eure Homepage, tragt aktuelle Sichtweiten ein, helft uns bei der Beschreibung der Tauchplätze und schickt uns Fotos von Gewässern, wo wir noch keine haben. Je mehr Sportfreunde mitmachen, desto besser und aktueller können die Infos sein. Wir wünschen schöne Tauchgänge!

Feedback und Anregungen:Linkbitte ins Forum
Alle  Infos zum Mitmachen:LinkHilfe, Hinweise, FAQ


Das 200bar.de-Projekt "Tauchen in Deutschland" wird präsentiert vom Tauchsportservice Potsdam -
Ihrem Partner in Sachen Tauchen für Berlin und Brandenburg


Neu hier? Hilfe, Benutzerhinweise und FAQ
Zusatzinfos, Aktualisierungen kannst Du uns hier mitteilen
Fragen, Verbesserungsvorschläge etc. gern im Forum

  Zum Seitenanfang

"Tauchen und Reisen mit 200bar.de" wird präsentiert vom Tauchsportservice Potsdam
- Ihr Partner für den Tauchsport in Berlin / Brandenburg -
| 18.09.2020 | Copyright © 1999 - 2020 200bar.de |
| Tauchunternehmen Aquaworker | Industriekletterer Ausbildung |
| Kontakt | Sitemap | Impressum & Rechtshinweise | Datenschutz | Links & Partner | Link setzen | Tauchen lernen |