www.200bar.deTauchsportservice Potsdam 
Kontakt
Tauchkurse
Tauchsportservice
Service fr Taucher
Terminplan
TecTauchen
Tauchen in Deutschland
Tauchspots weltweit
Biologie
Tauchmedizin
Tauchausrstung
Reisebro
Praxistipps
Adresse Tauchsportservice Potsdam
E-Mail Tauchsportservice Potsdam
Home | Startseite Sitemap | Inhaltsverzeichnis News | Nachrichten | Neuheiten Forum
Tauchen Sie ein!
200bar.de - Taucherforum

PFO

geschrieben von Susanne 
Susanne
PFO
24.03.2004 14:27:06
Hallo Leute,

ich tauche jetzt seit 4 Jahren, habe 300 TG und inzwischen CMAS***.
Viele der TG waren lang, kräftezehrend und tief (bis 50m). Nun habe ich in Ägypten einen Spaßtauchgang auf 30m für 45 Minuten unternommen, mit dem konservativsten Tauchverlauf den man sich vorstellen kann. Nach dem Auftauchen hatte ich eine starke Müdigkeit, Kopfschmerzen und blaue juckende Flecken am Stamm, sowie eine massive Wasseransammlung in diesem Bereich. Die Tauchbasis meinte es wäre wohl eine Allergie...
In Deutschland zurück habe ich mir einiges angelesen und festgestellt, das es sich um eine DCS Grad 1 handelte. Per TEE wurde jetzt bei mir ein PFO diagnostiziert.
Was soll ich nur machen, ich bin verzweifelt. Tauchen ist meine Leidenschaft und ist der gemeinsame Nenner mit vielen Freunden.
Ich brauche Eure Unterstützung und Tipps

Gruß Susanne
matthes [200bar.de]
Re: PFO
24.03.2004 15:09:43
Oh Mann,

das klingt ja alles gar nicht so schön, ich kann Dir ehrlich nachfühlen. Wie genau Du Dich nun bezüglich Tauchen verhalten solltest, kannst Du natürlich nur gemeinsam mit einem guten Taucharzt klären. Wie sollten wir als medizinische Laien Dir da auch Ratschläge geben können. Es gibt aber Hoffnung: Ich kenne einige Sportfreunde, die sich nach einer leichten DCS bester Gesundheit erfreuen und auch wieder tauchen gehen dürfen. Ich hoffe sehr für Dich, dass dies auch bei Dir möglich sein wird! Aber wie gesagt, dass solltest Du mit einem speziellen Taucharzt klären. Solltest Du hier Adressen brauchen, helfen wir gern weiter.

Beste Grüsse,
Matthes vom Tauchsportservice

P.S.: Zum Thema foramen ovale gab es schon mal einen Thread, nutze einfach die Suchfunktion des Forums.
Tümpeltaucherin
Re: PFO
25.03.2004 09:22:31
Es gibt auch ein spezielles Tauchmedizin-Forum, wo du sehr qualifizierte Antworten von Ärzten bekommst. Gibt bitte die Hoffnung nicht auf, vielleicht musst du nur deine Tauchaktivitäten etwas ändern.
Tümpi
(bitte die x aus der mail-addi entfernen bei Bedarf)
Rüdiger
Re: PFO
25.03.2004 11:35:56
Hallo Susanne,

"Beschwerden über häufige Müdigkeit" o. ä, angeben; es folgen Untersuchungen und es wird ein offenes Foramen Ovale festgestellt.

Nach dieser Diagnose wird der Arzt Dich zu einem Herzspezialisten schicken und wenn der überzeugt ist, dass es notwendig ist das Fenster zu schließen, wird in einer Operation ein "Schirmchen" gesetzt und das Problem ist behoben.

ABER: mit einem PFO kann man / frau leben.

D. h., nirgendwo angeben, es geht um Deinen Tauchsport, sonst kannst Du die OP privat bezahlen.
Das geht natürlich auch, kostet aber eine Kleinigkeit.

Aber ich lese, Du hast doch bereits Beschwerden, nicht wahr?
Oder?

Ich drücke Dir meine Taucherdaumen, lass uns wissen, was draus geworden ist.

Gruß Rüdiger.
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um Dich einzuloggen



  Zum Seitenanfang

"Tauchen und Reisen mit 200bar.de" wird präsentiert vom Tauchsportservice Potsdam
- Ihr Partner für den Tauchsport in Berlin / Brandenburg -
| 18.05.2024 | Copyright © 1999 - 2024 200bar.de |
| Tauchunternehmen Aquaworker | Industriekletterer Ausbildung |
| Kontakt | Sitemap | Impressum & Rechtshinweise | Datenschutz | Links & Partner | Link setzen | Tauchen lernen |