www.200bar.deTauchsportservice Potsdam 
Kontakt
Tauchkurse
Tauchsportservice
Service fr Taucher
Terminplan
TecTauchen
Tauchen in Deutschland
Tauchspots weltweit
Biologie
Tauchmedizin
Tauchausrstung
Reisebro
Praxistipps
Adresse Tauchsportservice Potsdam
E-Mail Tauchsportservice Potsdam
Home | Startseite Sitemap | Inhaltsverzeichnis News | Nachrichten | Neuheiten Forum
Tauchen Sie ein!
200bar.de - Taucherforum

Stechlinsee

geschrieben von Martin 
Martin
Stechlinsee
10.11.2005 20:30:22
Hallo Tauchgemeinde,
wer von euch kennt noch eine Möglichkeit an den Stechlinsee zu kommen (ich meine nicht die Tauchbasis in Neuglobsow). Ein Fußweg von 3-4 km ist auch noch O.K.

Danke Martin
matthes [200bar.de]
Re: Stechlinsee
10.11.2005 20:47:18
Zum Spazierengehen oder Tauchen?

Falls Tauchen an einer anderen Stelle, als von der Taucbasis aus geplant ist bitte ich folgendes zu beachten: Es gibt am Stechlin nur diese eine genehmigte Einstiegsstelle in der Bucht von Neuglobsow. Das Areal für Taucher ist auch begrenzt, mir aber jedes Mal groß genug gewesen ;-)
Martin
Re: Stechlinsee
11.11.2005 12:16:07
Na selbsverständlich zum Spazieren gehen. Ich würde doch hier nie zugeben, dass mir der Blödsinn von wegen Umweltschutz am Ars..... vorbei geht.
Allerdings habe ich keine Ahnung wofür ich viel Geld für viel Unfreundlicheit an der Tauchbasis bezahlen soll.
Gruß Martin
matthes [200bar.de]
Re: Stechlinsee
11.11.2005 12:55:39
Hm,

ich denke ich verstehe Deine Einstellung zum Thena "Tauchregeln und -verbote", jedoch sehe ich im Zusammenhang mit, nun nennen wir sie mal "Spaziergänger in Tauchausrüstung" das folgende Problem:

Wenn man trotz gedecker Annäherung erwischt wird, muss man erstmal den eigenen Kopf hinhalten. Aber es schafft auch für alle anderen Taucher Probleme: Bei jedem "Zwischenfall" vor Ort, fühlen sich die ganz radikalen Naturschützer wieder in Ihrer Meinung bestärkt, dass man dem Tauchsport dort lieber ganz verbieten sollte. Sie haben ja wieder ein neues Argument geliefert bekommen. Es wäre nicht das erste Mal, dass für ehemals beschränkt betauchbare Seen ein generelles Tauchverbot ausgesprochen würde. Ich bitte auch diese mögliche Konsequenz zu bedenken.

Gruss,
Matthes vom Tauchsportservice
Martin
Re: Stechlinsee
11.11.2005 22:23:54
Ich kann Deine Einstellung verstehen und Du hast auch recht....(jetzt kommt das aber) aber ich kann nicht verstehen, dass mann dort ein AKW hingesetzt hat und jetzt von Umweltschutz redet. O.K. sie beseitigen es gerade wieder, aber die atomare Belastung ist weiterhin vorhanden.
Nun erklär mir doch mal, warum ich in der Basis mein Geld lassen soll?
Das ist in meinen Augen einfach nur eine billige Abzocke.
1. Ich brauche keinen Kompressor ich komme mit genügend eigenen Flaschen,
2. Ich brauche keine Möglichkeit um meine Sachen zu spülen,
3. Den Imbiss kann ich mir auch von zu Hause mitbringen,
4. Um unfreundlich bedient zu werden muß ich nicht so weit fahren.

Ankommen, tauchen und wieder nach Hause fahren.

Gruß Martin
eisbergtaucherin
Re: Stechlinsee
12.11.2005 15:06:04
Es gibt so viele andere Seen zum Tauchen, ohne daß an einer Tauchbasis bezahlt werden muß. Mußt Du, Martin, denn unbedingt im Stechlinsee, der nun seit einiger Zeit wieder betauchbar ist, ein Verbot überschreiten? Ich dachte, Taucher haben mit Umwelt und Umweltschutz mehr im Sinn als "Spaziergänger". Aber Du scheinst ja ein Spaziergänger zu sein.
Verbote ignorieren ist modern, klar bei den vielen Verboten. Beim Tauchsport bedenke jedoch - wie Matthi bereits bemerkte - die Konsequenzen für die anderen Tauchsportler. Wegen solcher Leute wie Dir wird ein schöner See nach dem anderen für den Tauchsport gesperrt. Toll !!
Martin
Re: Stechlinsee
12.11.2005 15:29:09
Wegen mir?
Bisher bin ich doch nur an der Basis rein.
André
Re: Stechlinsee
13.11.2005 07:06:59
Hi Martin,
Probiere doch mal denn Nehmitzsee liegt gleich nebenan.Natürlich nur als Spaziergänger, hat mir besser gefallen als der Stechlien.
Die Basis ist schon zu DDR Zeiten Scheiße gewesen und daran hat sich auch nichts geändert.

Gruß André
Martin
Re: Stechlinsee
13.11.2005 12:18:17
Hi Andre,
danke für den Tip. Ist dort Tauchverbot? Wie tief?
Gruß Martin
André
Re: Stechlinsee
13.11.2005 18:33:09
Hi Martin,
Hab gerade mal nachgeschaut ich war bis 12m max.Tiefe keine
Ahnung.Tauchverbot würde ich mal von ausgehen, wenn Tauchen
dann je bloß im Winter keine Brütenden Vögel etc..und Regen
ist auch immer gut zum Spazierengehen.

Gut Luft André
Martin
Re: Stechlinsee
13.11.2005 21:23:26
Hi André,
wie ich sehe, verstehen wir uns.
Danke. Wenn Du Lust hast, können wir ja mal zusammen spazieren gehen.
Gruß Martin
matthes [200bar.de]
Re: Stechlinsee
14.11.2005 08:55:49
Martin schrieb:


> Nun erklär mir doch mal, warum ich in der Basis mein Geld
> lassen soll?
> Das ist in meinen Augen einfach nur eine billige Abzocke.

Hm, ich sehe das nicht so. Ich finde die Tauchgebühr weder übertrieben, noch unerschwinglich. Die Basis hat ein ordentliches Gelände, was unterhalten werden muss. Ich kann nah am See parken und wenn ich mag, ein ganzes Wochenende am Stechlin bleiben. Wem die Gebühr zu viel ist, es gibt doch genügend kostenfreie Möglichkeiten. Ich zahle diesen Obolus zum Erhalt der Basis dort bereitwillig. Warum? Nun, leider scheint es für einige Taucher notwendig zu sein, dass man sie, nun sagen wir mal, ein wenig im Auge behält. Was passiert, wenn sich vor Ort niemand um die "geregelten Bahnen" kümmert, sehen wir an vielen anderen Tauchspots. Ich möchte wirklich nicht, dass es am schönen Stechlinsee so aussieht, wie z.B. in Löbejün. Es scheint (leider!) nur mit Regeln und Kontrolle zu funktionieren.

> 1. Ich brauche keinen Kompressor ich komme mit genügend eigenen
> Flaschen,

Es gibt doch keinen Füllzwang, oder?

> 2. Ich brauche keine Möglichkeit um meine Sachen zu spülen,

Aber die Ständer zum Trocknen sind doch toll...

> 3. Den Imbiss kann ich mir auch von zu Hause mitbringen,

Klar, mach das mal mit Eis ;-)

> 4. Um unfreundlich bedient zu werden muß ich nicht so weit
> fahren.

Diese Erfahrung hab ich nie gemacht, ich kann mir auch kaum vorstellen, dass der gute alte "Rosi" ernsthaft mit jemandem Stress haben könnte. Aber das kann immer mal sein, wenn Menschen unterschiedlicher Art aufeinander treffen. Wo ist das nicht so. Deswegen jedoch potentiellen Ärger für alle Taucher heraufzubeschwören - und dies sehe ich in deiner Entscheidung - halte ich nicht für korrekt.

Gruss,
Matthes vom Tauchsportservice

P.S.: In dieser Region ist Tauchen nur am Stechlin erlaubt, Nehmitzsee, Rochowsee u.s.w. nicht.

Martin
Re: Stechlinsee
14.11.2005 12:19:31
> Ich möchte wirklich nicht, dass es am schönen Stechlinsee so aussieht, wie > z.B. in Löbejün. Es scheint (leider!) nur mit Regeln und Kontrolle zu
> funktionieren.

Nun mal was zu meiner Person:
Ich versuche überall so zu tauchen wie mein Schatten. Ich fasse nichts an, ich nehme nichts mit (außer Müll, der den Tümpel nachhaltig schädigt), ich lasse die Tiere in Ruhe und wenn ich den Tauchplatz verlassen habe, dann sieht keiner, dass ich da war.
Wenn ich sehe, dass Taucher am Dornbusch einen Grill entzünden, obwohl Waldbrandgefahr besteht, dann, ich bin vermutlich eine Minderheit, rufe ich zuständige Stellen an um einen Schaden für uns und die Umwelt zu vermeiden.
Ich kann auch Tauchen ohne Tauchschein, obwohl ich CMAS *** habe, aber ich würde diesen Krempel lieber wegschmeißen und die Verbände auf den Mond schießen. Wer Platik oder Plaste liebt, der soll sich eine Einkaufstüte bei Aldi kaufen.
Zum Müll in Löbejün kann ich dir folgendes Erzählen:
Der größte Teil wird von Leuten verursacht die gar nicht tauchen. Die kommen mit Zelt, scheißen alles zu, schmeißen ihren Müll in die Wallachei und saufen bis der Arzt kommt. Wenn ein Tauchverein diesen Müll nicht entsorgt hätte, dann wäre dieser Steinbruch noch immer für Taucher geschlossen.
Beim Flughafensee in Berlin verhält es sich ähnlich. Den Müll verursachen hier auch nur Umweltpenner, anders kann ich sie nicht bezeichnen.

Ich könnte hier noch ne Menge mehr über das schreiben, was micht stört.

Martin
Rüdiger
Re: Stechlinsee
14.11.2005 12:19:55
Liebe Tauchgemeinde,

am Osten schätze ich die vielen Möglichkeiten den Kopf unter Wasser zu stecken ohne reglementiert zu werden.

Genießt es!!!

Im Westen ist das anders.

Macht Euch diese Gewässer nicht kaputt!

Gruß Rüdiger.
matthes [200bar.de]
Re: Stechlinsee
14.11.2005 12:47:18
Martin schrieb:

> Ich versuche überall so zu tauchen wie mein Schatten. Ich fasse
> nichts an, ich nehme nichts mit (außer Müll, der den Tümpel
> nachhaltig schädigt), ich lasse die Tiere in Ruhe und wenn ich
> den Tauchplatz verlassen habe, dann sieht keiner, dass ich da
> war.

Natürlich! Ich habe auch nicht dich persönlich gemeint und auch Löbejün war nur ein Beispiel. Die Diskussion, wer nun dafür verantwortlich ist (ob Taucher, oder andere Chaoten), wollte ich auch nicht erneut lostreten. Ist auch absolut unerheblich, denn Fakt ist: Wo 'ne Basis ist, sieht es nicht so aus. Egal, wer Schuld dran ist. Es gibt eben Mitmenschen, die das nicht so vorbildlich handhaben wie du und deshalb kann es an beliebten Gewässern leider nur mit Basis o.ä. funktionieren. Zum Wohle des Sees meine ich (und nicht zum Wohle der Leute, die sich da für ein paar Kröten jedes Wochenende um die Ohren schlagen...)
Armin
Re: Stechlinsee
15.11.2005 21:45:24
Ich habe im Netz einen schönen Spruch gesehen.

"So wie wir heute tauchen, wird morgen die Umwelt und Gesetzgebung sein"

Ich bin schon mal mit Martin getaucht, der taucht wirklich so wie er schreibt.
Bernd
Re: Stechlinsee
17.11.2005 11:08:15
Von Martin wurde ein schönes Beispiel der guten Sitten benannt, die man gemeinhin auschließlich den Tauchern zuschreibt.

Löbejün ist im Spätherbst des vergangenen Jahres von vielen fleißigen Tauchern und auch Nichttaucher (Anglern) im gesamten Umfeld der Steinbrüche bereinigt worden.
Im Jan. diesen Jahres lag der Müll schon wieder massenhaft!
...auch der hartgesottenste Chaot, ...der alles zuscheißt, wir wohl kaum im Winter dorthin "pilgern" um zu campen!
Bleibt diese Tatsache doch ein untrügliches Zeichen dafür, dass es doch Taucher und Angler sind, die nach der Nutzung ihren Müll in der Natur hinterlassen!

Warum sollte ich also nicht ein paar € auf einer Tauchbasis dafür bezahlen, dass es jemandem gibt, der den all so Saubertauchern den rein "zufällig" vergessenen blauen 50l Müllsack hinterherräumt?
Hand aufs Herz! Sind 5,- € für einen Einstieg dann nicht gerechtfertigt?

Es sind eh immer die Anderen, die die ganz schlechten Menschen sind!
Bernd aus Thüringen
Re: Stechlinsee
24.11.2005 17:58:57
ich glaube es geht hier nicht nur um den Stechlinsee sondern um alle Seen, die so langsam zum freien tauchen verloren gehen,

bsp. die Kiesseen um Nordhausen, vor15 Jahren kannten diese nur Inseider, dann wurden diese durch verschiedene Taucher und auch Tauchschulen besucht und es wurde in den Medien (Zeitungen, Bücher und was es da noch so gibt darüber geschrieben und berichtet, wie schön es dort ist und wie in Ordnug dort die Umwelt ist) das Ergebnis war, immer mehr Taucher und auch Nichttaucher kamen an die Seen, die einen verhielten sich so wie es sein soll und die anderen liesen eben Ihren Ziviliesationsmüll dort als Erinnerung zurück. Das Ergebnis war, die Seen wurden zu Naturreservaten erklärt und es durfte sich eine Tauchbasis dort ansiedeln (diese ist übrigens nur zu empfehlen am Sundhäuser See)
das gleiche erlebe ich aber nicht nur beim tauchen sondern überall in unserer Natur. Erst wenn sogenannte schöne Flecken der Natur mehr als 5 Leute kennen und jeder mit seinem PKW bis zur Wiese oder Pilz im Wald fährt sammelt sich auch seltsammerweise Müll an.

ich für mich habe mich entschieden keinen See mehr der schön zum tauchen ist in der Öffentlichkeit bekannt zu machen (schade für Euren Sichtweitenreport)

ich kenne hier in Thüringen noch einige schöne klare Kiesseen nur wenn dort auch irgendwann die Taucher mit dem Bus kommen ist die natur dort auch weg und dann hift wirklich nur noch eine Tauchbasis mit Kassenhäuschen für den Unterwassergang im Neoprenanzug.

PS. wieso muss ich eigentlich für`s tauchen an einigen Seen Geld bezahlen wenn normale Badegäste, Schnorchler Surfer und Bootfahrer ohne zu bezahln das Wasser nutzen dürfen (lassen diese nicht auch Ihre Hinterlassenschaften der Zivilisation in der Umwelt zurück )



dies mal zum Überlegen und Nachdenken


ach übrigen`s ein sehr guter Spruch der Indianer

erst wenn der letzte Baum gerodet, der Letzte See vergiftet und die Luft nicht mehr sauber zum Atmen ist wird die Menschheit feststellen, das die Natur kein Geld braucht zum überleben aber wir brauchen die Natur um zu Überleben
Falk Wieland
Re: Stechlinsee
30.11.2005 07:31:11
.....moin Bernd, Dein Spruch endet original damit, dass die Menschen feststellen werden,
daß man Geld nicht essen kann....womit alles gesagt ist, Grüsse, Falk
Martin
Re: Stechlinsee
07.12.2005 19:15:44
..............ihr solltet dringend mal an einer anderen Stelle, als an der Basis "spazieren" gehen. Es lohnt sich wirklich!!!

Gruß Martin
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um Dich einzuloggen



  Zum Seitenanfang

"Tauchen und Reisen mit 200bar.de" wird präsentiert vom Tauchsportservice Potsdam
- Ihr Partner für den Tauchsport in Berlin / Brandenburg -
| 12.08.2022 | Copyright © 1999 - 2022 200bar.de |
| Tauchunternehmen Aquaworker | Industriekletterer Ausbildung |
| Kontakt | Sitemap | Impressum & Rechtshinweise | Datenschutz | Links & Partner | Link setzen | Tauchen lernen |