www.200bar.deTauchsportservice Potsdam 
Kontakt
Tauchkurse
Tauchsportservice
Service fŘr Taucher
Terminplan
TecTauchen
Tauchen in Deutschland
Tauchspots weltweit
Biologie
Tauchmedizin
TauchausrŘstung
ReisebŘro
Praxistipps
Adresse Tauchsportservice Potsdam
E-Mail Tauchsportservice Potsdam
Home | Startseite Sitemap | Inhaltsverzeichnis News | Nachrichten | Neuheiten Forum
Tauchen Sie ein!
200bar.de - Taucherforum

Kinotipp: Filmdoku "Die Bucht" - der Albtraum der Delfine

geschrieben von matthes [200bar.de] 
Kinotipp: Filmdoku "Die Bucht" - der Albtraum der Delfine
20.10.2009 10:18:38

Foto: Copyright OPS 2008

"Das L├Ącheln der Delfine ist die gr├Â├čte T├Ąuschung der Natur.
Es entsteht der Eindruck, die w├Ąren gl├╝cklich."


Der Mann hinter der geheimen Mission, die DIE BUCHT dokumentiert, ist der ehemalige Delfintrainer und heutige k├Ąmpferische Aktivist Ric O'Barry. Dieser Mann hat es mit Klagen, Gerichtsprozessen, Gef├Ąngnis, ├ťberwachung und sonstigen Gefahren aufgenommen, um ein Versprechen einzul├Âsen, das er vor langer Zeit gegeben hat: Delfine aus der Gefangenschaft zu befreien, egal wo und egal welche Anstrengungen daf├╝r notwendig sind. Ironischerweise war O'Barry selbst einmal einer der weltweit wichtigsten Delfintrainer. In den 1960er Jahren war er es, der die f├╝nf Delfine fing und trainierte, die in der Fernsehserie Flipper zu sehen waren. Und in der Tat war es das popkulturelle Ph├Ąnomen Flipper, das letztendlich die weltweite Begeisterung f├╝r Delfine ausl├Âste. F├╝r O'Barry wurde diese Begeisterung jedoch zum Fluch. Tag f├╝r Tag konnte er sich vom verbl├╝ffenden Verstand und der sozialen Intelligenz dieser Tiere ├╝berzeugen und zunehmend stellte er sich die Frage, was er da eigentlich tat. Als einer der Flipper-Delfine - ein Weibchen namens Kathy - in seinen Armen freiwillig starb, indem er sein Atemloch verschloss und dadurch erstickte, ├Ąnderte sich O'Barrys Leben von einem Tag auf den anderen. Gebrochenen Herzens sah er, wof├╝r er bisher blind war: Dass seine Delfine nichts anderes wollten als zur├╝ck ins Meer und zu ihren Familien schwimmen. Seitdem engagiert sich O'Barry weltweit gegen den Fang von Delfinen und macht wirtschaftliche und politische Interessen ├Âffentlich, die hinter dem Gesch├Ąft mit den Meeress├Ąugern stehen.

Was er jedoch im japanischen K├╝stenort Taiji entdeckte, war f├╝r ihn unvorstellbar: Dass sich in einer abgelegenen Bucht des Ortes - von der Au├čenwelt durch Stacheldraht und Sicherheitspersonal abgeschottet - jedes Jahr ein grausames Schauspiel abspielt, von der die ├ľffentlichkeit nichts wei├č. Und so beschloss Ric O'Barry, dieses Schauspiel zu filmen, um das Material an die Medien zu geben. In der Hoffnung, dass sich die Geschehnisse herumsprechen. Eine der daraus resultierenden DVDs gelangte in die H├Ąnde von Louie Psihoyos, der daraufhin schon bald selbst mit einer eigenen Filmcrew nach Taiji reiste und sich f├╝r seinen Film den Produzenten Fisher Stevens als kreativen Partner mit an Bord holte. Im Stil von "Ocean's Eleven" rekrutieren die beiden ein Team von Spezialisten bestehend aus Tauchern, Surfern, Unterwasserfilmern und Special Effects-K├╝nstlern von Kerner Optical / Industrial Light & Magic. Ihr Ziel: die Vorg├Ąnge in der Bucht zu filmen und damit aufzudecken, was der ├ľffentlichkeit bisher verschwiegen wurde...

DIE BUCHT ist ├ľko-Thriller, Abenteuerfilm und provokanter Coup. Packend, verst├Ârend, aufr├╝ttelnd- und unterhaltsam wie ein Mix aus "Im Rausch der Tiefe" und "James Bond". Ein Film ├╝ber Schuld, Verantwortung und Wiedergutmachung, der Fragen aufwirft, w├╝tend macht und den Blick auf die Welt ein St├╝ck ver├Ąndert. DIE BUCHT wurde bereits auf dem diesj├Ąhrigen Sundance Film Festival begeistert aufgenommen und gewann dort - wie in Folge auch bei weiteren Festivals - den Publikumspreis f├╝r den besten Dokumentarfilm. Im Herbst dieses Jahres wird DIE BUCHT nun auch beim deutschen Publikum f├╝r Aufsehen sorgen.

Titel: Die Bucht (Originaltitel The Cove) USA, 2009
Regie: Louie Psihoyos
Darsteller: Richard O'Barry, Simon Hutchins, Mandy-Rae Cruikshank
Spieldauer: 92 Minuten
Kinostart: 22. Oktober 2009


http://www.diebucht-derfilm.de

Herzliche Gr├╝├če
Matthes
Zum Film " Die Bucht" von Ex- Flippertrainer Ric O`Barry. Jeder Tierfreund der sich den Film anschaut sollte ausreichend Taschent├╝cher mit ins Kino nehmen.
Die M├Âglichkeit irgendwann einem Delfin in Freier Wildbahn zu begegnen war f├╝r mich auch ein Grund mit dem Tauchen anzufangen. Man k├Ânnte ja an einem der Angebote teilnehmen in Aquaparks o.├Ą. mit Delfinen zu schwimmen, so etwas lehne ich aber schon lange ab. Ich hab mich jetzt intensiv in das Thema Delfin eingelesen und kann nur sagen dass es sich um mafia├Ąhnliche Methoden bei der Vermarktung von Meeress├Ąugern handelt.
Ich beteilige mich seit Jahren an Protestaktionen gegegen japanische Fischer, seit diesem Jahr vermehrt gegen die Aufrechterhaltung und Erweiterung deutscher Delfinarien. Denn: Durch die Aufrechterhaltung von Delfinarien machen wir uns direkt mitschuldig an j├Ąhrlichen Massaker wie in Taiji. Delfinarien k├Ânnen ihren Bestand an Tieren nicht ohne sogenannte Wildf├Ąnge aufrechterhalten. Genau diese Tiere sind es um die es mittlerweile geht denn das Fleisch der Delfine ist mit Schwermetall belastet, ein fertiger Delfinariumsclown bringt bis 150 000$. Delfinarien pralen oft mit ihren Nachzuchten, in N├╝rnberg z.B. starben von 1971 bis 2007 17 von 21 K├Ąlbern. Noch ein paar Zahlen f├╝r N├╝rnberg: von 23 importierten Wildf├Ąngen starben 14 fr├╝hzeitig, 3 wurden abgegeben (Aggressiv oder ungelehrig). von den 5 noch lebenden sind nur 2 ├╝ber 25 Jahre alt, in freier Natur werden Delfine 30 oder sogar 50 Jahre alt!!! Die Sterblichkeitsrate von K├Ąlbern bei erstgeb├Ąrenden Weibchen liegt in N├╝rnberg bei 100%.
Ein Delfinarium dient lediglich zur Erheiterung zahlender Besucher und hat rein gar nichts mit Arterhalt zu tun. 1. Sterberate, 2. Delfine sind in Natur noch nicht gef├Ąrdet es sei denn man f├Ąngt sie, 3. wird wohl kaum ein Delfin ausgewildert werden.
Meeress├Ąuger k├Ânnen niemals artgerecht gehalten werden. Delfine schwimmen t├Ąglich bis zu 100km weit und 300m tief. leben entweder in Delfinschulen oder sind Einzelg├Ąnger, suchen sich ihr soziales Umfeld also aus. Jagen lebenden Fisch, tote meiden sie. Zur Erlernung des ├╝beraus wichtigen, artgerechten erlernen wie man einen Ball auf der Nase balanciert m├╝ssen die Tiere toten Fisch essen um Nahrung zu bekommen. Orientieren sich mit Ultraschall der von den Kacheln der Becken reflektiert wird und die Tiere in den Wahnsinn treiben muss.
Oft schieben die Betreiber auch als Argument vor, Aufkl├Ąrung in der Bev├Âlkerung ├╝ber das leben der Delfine zu leisten. Ja klar, die Mikrofonstimme beschallt die Zuschauer mit "das ist Nemo f├╝r seinen Fang mussten leider 200 Familienmitglieder abgeschlachtet werden. Nachdem er nicht mehr absichtlich mit dem Kopf gegen die Poolwand kracht um sich das Leben zu nehmen haben wir ihn durch Hunger dazu gebracht wie in freier Wildbahn durch Reifen zu springen...."
Um die Tiere irgendwie am Leben zu Halten m├╝ssen Unsummen investiert werden. Im Fall N├╝rnberg haben die Delfine im Jahr 1989 40% der gesamten Tierarztkosten im ganzen Zoo verschlungen.
In N├╝rnberg sind eigentlich gottseidank die Besucherzahlen im Delfinarium r├╝ckl├Ąufig (60%) deshalb hat man zuerst versucht die Kosten auf die ├╝brigen Zoobesucher abzuw├Ąlzen sich aber dann doch zum Bau einer neuen Zirkusmanege entschlossen, Lagune 2000 wird sie hei├čen und wird von den Betreibern der Delfinarien, etlichen Politikern (S├Âder, Beckstein, B├╝rgermeistern der Stadt etc) einigen Sportgr├Âsse usw bef├╝rwortet. Unfassbar f├╝r mich als Taucher, sogar die Fa. Mares erscheint auf der Sponsorenliste. Einige davon haben sich mit Sicherheit von sch├Ângeredeten Statistiken oder der Tatsache einer angeblich wirkungsvollen Delfintherapie f├╝r autistische Kinder dazu breitschlagen lassen, den anderen geht es dabei nur ums Geld. Lagune 2000 wird sicherlich ein Besuchermagnet, f├╝r kurze Zeit, denn die Besucherzahlen der Delfinarien sind r├╝ckl├Ąufig. Zur Fertigstellung werden aber sicher einige Wildf├Ąnge von N├Âten sein, von denen dann nat├╝rlich keiner direkt aus Japan sondern immer ├╝ber Umwege der EU angekarrt werden. Offiziell befindet sich in Deutschland kein Delfin aus Japan, die sind wie soll es anders sein schon alle eingegangen. 2007 hat aber z.B. die T├╝rkei 10 Delfine zum Schn├Ąppchenpreis direkt aus Taiji ankarren lassen, was f├╝r mich Grund ist dieses Land zu meiden.

Ich beschuldige alle Delfinarienbetreiber und -bef├╝rworter der Mitschuld am j├Ąhrlichen bestialischen Massenmord von tausenden Meeress├Ąugern allein in Taiji.
Ich appelliere an alle Tierfreunde und Menschen mit gesundem Menschenverstand protestiert sowohl bei den Japanischen Konsulaten wie auch bei den Betreibern der Delfinarien in N├╝rnberg, M├╝nster und Duisburg. Schaut euch entsprechende Seiten z.b.wdcs, PETA, Prowildlive, wdsf, an und unterzeichnet die Petitionen. Und besucht nat├╝rlich keine Delfinshow, nicht in Deutschland oder sonstwo in der Welt.

Wer sich nicht vorstellen kann wie grausam der Delfinfang ist kann sich hier http://media.causes.com/198123?p_id=28990478 in 4 1/2 Minuten ein Bild davon machen.

Danke f├╝r Eure hoffentlich zahlreiche Hilfe
Thomas
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um Dich einzuloggen



  Zum Seitenanfang

"Tauchen und Reisen mit 200bar.de" wird präsentiert vom Tauchsportservice Potsdam
- Ihr Partner für den Tauchsport in Berlin / Brandenburg -
| 26.07.2021 | Copyright © 1999 - 2021 200bar.de |
| Tauchunternehmen Aquaworker | Industriekletterer Ausbildung |
| Kontakt | Sitemap | Impressum & Rechtshinweise | Datenschutz | Links & Partner | Link setzen | Tauchen lernen |