www.200bar.deTauchsportservice Potsdam 
Kontakt
Tauchkurse
Tauchsportservice
Service fr Taucher
Terminplan
TecTauchen
Tauchen in Deutschland
Tauchspots weltweit
Biologie
Tauchmedizin
Tauchausrstung
Reisebro
Praxistipps
Adresse Tauchsportservice Potsdam
E-Mail Tauchsportservice Potsdam
Home | Startseite Sitemap | Inhaltsverzeichnis News | Nachrichten | Neuheiten Forum
Tauchen Sie ein!
200bar.de - Taucherforum

Löbejün - fragwürdiges Verhalten

geschrieben von nurm 
Löbejün - fragwürdiges Verhalten
05.09.2016 08:17:46
Gestern am 4.September 16 waren wir unterwegs Sachsen und wollten die Gelegenheit nutzen, uns mal Löbejün anzusehen. Wenn man schon mal da ist, kann man ja mal gucken, ob sich eine dedizierte Anreise zum Tauchen lohnt. Die Angaben und Beiträge auf 200bar, waren durchaus verheißungsvoll, wenn auch gleich widersprüchlicher Natur. Also wenn man schon vor Ort ist, kann man sich sein eigenes Bild machen, dachten wir und fuhren die paar Kilometer weiter.
Wir fuhren mit unserem Bus den Schotterweg zum Parkplatz wo auch 2 Toilettencontainer standen. Meine Frau, Tochter und ich gingen dann zu einem kleinen Bungalow, wo Anmeldung darauf stand. Davor saßen 3 Personen, auf die ich zuging und fragte, ob dass hier die Anmeldung sei und ob es möglich wäre, dass man sich den Einstig mal angucken könne. Worauf man mir mit sehr abfälligen Ton und Blick folgendes sagte: "Nur gucken is nicht. Taucher dürfen auf das Gelände aber nur zum Gucken is nicht. Nur Taucher dürfen hier her.". Mein Frau machte in diesem Moment bereits ihr "Ich-fühle-mich-hier-unbehaglich"-Gesicht. Ich sagte darauf, dass wir schon gern tauchen wollen würden, nur nicht heute. Wir würden voraussichtlich nächstes oder übernächstes Wochenende herkommen. Wir wurden erneut ermahnt, dass nur Taucher auf das Gelände dürfen. "Na klar, sicher. Nee, Leute nur Taucher dürfen hier rauf." Worauf ich mich genötigt fühlte, mich zu wiederholen: "Wir wind Taucher. Ja, schon verstanden, wir würden auch gern Tauchen. Nur nicht heute. " Daraufhin der nächste abfällige Blick von der Dame begleitet von der Frage welches Brevet ich den hätte. Ich antwortete: "Ja ganz normal, nichts besonders....Open Water..." Worauf man uns dann nicht mehr ganz so abfällig befragte und bemusterte und uns dann doch kurz aufs Gelände ließ. Wir konnten einen kurzen Blick ins dunkelblaue Wasser werfen. Man kann gut und gerne 5 Meter von oben in die Tiefe gucken. Ich hakte dann beim Rausgehen nochmal nach, ob es denn möglich sei, dass die Tochter, die nicht taucht denn überhaupt mit dabei sein kann oder ob wir alleine kommen müssen, da das Gelände nur von Tauchern betreten werden darf. Jetzt schien man offenbar bereit von der Regel abzuweichen und es wurde mit "ja, das geht schon" bestätigt. Ich wies darauf hin dass wir unfreundlich begrüßt wurden und, dass es möglicherweise schlecht fürs Geschäft sei, neue Gäste auf diese Art und Weise zu behandeln. Wir zogen dann von Dannen mit dem Gefühl, dass es doch schon ein sehr schöner Tauchspot ist, jedoch bei solchem Volk uns womöglich keine Freude bereiten würde. Meine Frau nutzte noch die Gelegenheit um kurz auf die Toilette zu gehen, bevor wir uns alle 3 fragenden Gesichtern auf den Heimweg nach Berlin machen wollten. Lana und ich standen vor dem Container und wurden von einem Mann auf einem Mountainbike angesprochen: "Das ist hier auch keine öffentliche Toilette. Das hier ist Privat-Gelände.". "Ja, dass wissen wir, antwortete ich, aber sehe jetzt aber auch kein Problem darin, dass meine Frau mal kurz auf die Toilette gehen kann" Immer mit dem Hintergedanken, dass wir doch eigentlich hinreichend zu verstehen gegeben haben, dass wir hier gern Tauchen wollen würden und ich eigentlich von normalen Geschäftsgebaren ausgehe. "Wir verweisen Euch hier des Gundstücks. Wir wollen Euch hier nicht haben." Worauf ich mir dann keine Mühe mehr gegeben habe, irgendetwas zu klären und mit "Alles klar, wir sing in 1 Minute weg" antwortete.
Egal wo ich auf der Welt war, zum Tauchen, Surfen, Mountainbiken oder einfach nur um Urlaub zu machen. Nirgends habe ich bisher derart wiederwertige Charaktere angetroffen als an diesem Tauchspot. Bei aller Attraktivität die dieses Fleckchen bietet, aber es es definitiv in falschen Händen.
Re: Löbejün - fragwürdiges Verhalten
09.09.2016 00:34:15
Ich kann dir zustimmen. Das Tauchspot an sich ist ok (außer das die Preise etwas überzogen sind), unter Wasser - Super Sichtweite . Bei Basis Leitung sucht man aber vergeblich nach einem nettem Umgang , Gespräch- oder Ansprech- Partner.Als wir da zum Tauchen waren , haben wir zumindest bei Mitarbeiterin , zwar trockene aber ausreichende Tauchplatz Beschreibung bekommen und Flaschen waren schnell gefüllt. Außer Toiletten Container am Kessel 1 soll man von Infrastruktur auch nicht viel erwarten, auf Sicherheit legt anscheinend auch kaum jemand ein Wert - Wildtauchen :). Unter Wasser mit super Sicht wird es aber alles schnell vergessen :).
Re: Löbejün - fragwürdiges Verhalten
11.06.2018 11:24:53
Stimmt, die sind schon sehr seltsam dort !

Wenn man legal übernachtet, wird das Stahltor abgeschlossen und die Crew geht nach Hause.

Falls ein Notfall auftritt, braucht man einen Bolzenschneider oder die Feuerwehr!

Das widerspricht allen Regeln und auch der Vernunft.
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um Dich einzuloggen



  Zum Seitenanfang

"Tauchen und Reisen mit 200bar.de" wird präsentiert vom Tauchsportservice Potsdam
- Ihr Partner für den Tauchsport in Berlin / Brandenburg -
| 20.07.2018 | Copyright © 1999 - 2018 200bar.de |
| Tauchunternehmen Aquaworker | Industriekletterer Ausbildung |
| Kontakt | Sitemap | Impressum & Rechtshinweise | Datenschutz | Links & Partner | Link setzen | Tauchen lernen |