www.200bar.deTauchsportservice Potsdam 
Kontakt
Tauchkurse
Tauchsportservice
Service fr Taucher
Terminplan
TecTauchen
Tauchen in Deutschland
Tauchspots weltweit
Biologie
Tauchmedizin
Tauchausrstung
Reisebro
Praxistipps
Adresse Tauchsportservice Potsdam
E-Mail Tauchsportservice Potsdam
Home | Startseite Sitemap | Inhaltsverzeichnis News | Nachrichten | Neuheiten Forum
Tauchen Sie ein!
200bar.de - Taucherforum

"Karpfen gesucht" in Berlin und Brandenburg

geschrieben von Oliver 
Oliver
"Karpfen gesucht" in Berlin und Brandenburg
30.09.2004 15:03:38
Hallo,


und zwar hatte ich einaml die Frage, ob mir einer von euch spontan
sagen
könnt, in welchem see ich einen großen Bestand an Karpfen vorfinden
könnte. Ich bin Student einer Universität und befinde mich gerade in der
Vorbereitung auf eine Prüfung, für die ich noch einiges erkundschaften
muss was den Lebensraum der Karpfen in unserem Gebiet anbelangt.

Danke schon einmal rechtherzlich!

Matthes [200bar.de]
Re: "Karpfen gesucht" in Berlin und Brandenburg
01.10.2004 11:20:59
Hm,

in Berlin / Brandenburg fällt mir jetzt spontan kein "Karpfenteich" - also eine See mit besonders großem Karpfenbestand - ein. Vielleicht am ehesten im Glienicker See (Groß Glienicke). Da sieht man desöfteren welche. In etwas weiterer Entfernung kommt mir der Kulkwitzsee bei Leipzig in den Sinn, oder auch die Sandersdorfer Förstergrube...

Gruß,
Matthes
aberhallo!
Re: "Karpfen gesucht" in Berlin und Brandenburg
01.10.2004 18:09:29
Hallo Oliver,

du bist nicht zufällig Angler?!

Gruss Lars

...oder willst du der Hecht im Karpfenteich sein!
Hi Oliver,

also Karpfen sind recht scheu und von daher schwer beim Tauchen
zu erleben. Richtige Karpfenteiche kenne ich nicht.
Gesehen habe ich bisher welche im Helenesee, im Stechlinsee
und im Obersee. Aber ich koennte mir gut vorstellen, das
Kapfen eher Gewaesser bevorzugen, in welche wir Taucher nicht
wirklich reingehen.

Liebe Gruesse,
Gunnar.
Hi Oli,
wenn Du keinen Wert auf eine bestimmte Sorte von Karpfen legst kann ich Dir nur empfehlen an den Kulkwitz See zu fahren und von der Basis aus nach rechts zu tauchen. Wir haben dort schon des öfteren Schwärme (kein Witz)von Graskarpfen von ca15-20 Tieren gesehen.
Gruß Jean
leipziger
Re: "Karpfen gesucht" in Berlin und
09.04.2005 14:34:58
hallo ich habe durch zufall eure nette hp beim surfen im internet entdeckt und dabei die schönnen welsfotos aus dem kulkwitzer see gesehen da ich angler bin und mein zielfisch der wels ist wollte ich mal fragen wo den diese schönen fotos enstanden sind da es ja für mich als angler bei so einer gewässergröße wie es der kulkwitzer see ist schwierig ist den standplatz eines welses ausfindig zu machen.und wie sieht es den mit anderen gewässern in und um leipzig aus kennt ihr da noch spontan gewässer wo welse zu hause sind?
ich bedanke mich schonmal für eure antworten
matthes [200bar.de]
Re: "Karpfen gesucht" in Berlin und
10.04.2005 07:29:01
leipziger schrieb:

> kulkwitzer see gesehen da ich angler bin und mein zielfisch der
> wels ist wollte ich mal fragen wo den diese schönen fotos
> enstanden sind da es ja für mich als angler bei so einer
> gewässergröße wie es der kulkwitzer see ist schwierig ist den
> standplatz eines welses ausfindig zu machen.

Das ist ein Witz oder? Wehe es sagt einer was... ;-)!

An den Leipzier Angler:

Ja, auch wir freuen uns über den Wels im Kulki. Jedoch hat unsere Freude an diesem Tier eher weniger mit dem heimischen Herd zu tun. Wir tauchen gern ein Stück gemeinsam, machen Fotos - man sieht Welse ja schliesslich nicht alle Tage. Wie lange hätten wir diese Freude noch, wenn wir dir den Standort verraten würden :-)?
leipziger
hm
11.04.2005 09:36:23
@ mathess sorry aber ich bin kein kochtopfangler sonder betreibe c+r das heißt catch and realease also fangern und wieder schwimmen lassen
Hallo Leiziger,

ich mache Dir 2 Vorschläge:

Du gehst schwimmen und ich schicke einen Taucher vorbei, der Dich fotografiert,

oder,

Du gehst schwimmen und ich schicke einen Angler vorbei, der Dich fängt; mit Haken im Mund selbstverständlich.

Keine Angst, Angler sagen es tut nicht weh und wir werden Dich natürlich wieder laufen lassen.

Viele Grüsse eines Tauchers, der gerne "unversehrte" Fische betrachtet,

Rüdiger.
Hi,
wider Erwarten leben in der Potsdamer Havel riesige Karpfen. Besonders die sich stark erwärmenden Gewässerbereiche (z.B. im Innenbereich bei Hermannswerder) beherbergen eine, den meisten Anglern unbekannte, Karpfenfauna. Wiederholt wurden hier Exemplare von über 100 cm Körperlänge und über 14 Kilogramm nachgewiesen. Bisher größtes, bekannt gewordenes Tier war 132 cm lang. Die Besonderheit: Etwa 50 % der Exemplare über 100 cm sind voll beschuppt. In letzter Zeit werden verstärkt Schuppenkarpfen gefangen, die phänotypisch sehr der Stammform ähneln, also sehr langgestreckt und weniger hochrückig sind.
Interessieren würde mich sehr, an welcher Uni Oliver studiert, welchen Inhalt seine Studien haben und wie sein Abschlussthema lautet.

Beste Grüße

Udo
Frank
Catch and Release
23.06.2006 14:57:32
Quote
leipziger
@ mathess sorry aber ich bin kein kochtopfangler sonder betreibe c+r das heißt catch and realease also fangern und wieder schwimmen lassen

Moin moin, wollte mal an alle Taucher etwas sagen, die C+R Angler sind sehr um das Wohl der Tiere die sie fangen aus, sie würden nie ich betohne NIE Ihren Liebsten etwas tun. Diese Tiere werden schonend und verarztet wieder schwimmen gelassen.

Siehe: www.sexy-carp.de

Da konnt Ihr euch mit einigen von diesen Anglern mal unterhalten.

Also bis dann..... in Frieden mit den Tauchen und Petri Heil mit den C+R´s
Hallo,


und nur mal so nebenbei ohne organisierte Angler gebe es keine Karpfen
und Waller in unseren Heimischen Gewässern denn Besatz und Gewässerpflege
helfen auch Tauchern ihren Sport auszuüben und gute Bilder zu schießen.


C & R für riesige Fische und gute Bilder
Thomas Geißler
Re: "Karpfen gesucht" in Berlin und Brandenburg
13.12.2007 00:08:54
Hallo,
zum Phänomen der Schuppenkarpfen kann man sagen, dass in den letzten Jahren ein verstärkter Besatz (durch Angler und Fischer), mit einer dem Wildkarpfen ähnlichen Zuchtform, stattgefunden hat. Der klassische Spiegelkarpfen wird zukünftig mehr in den eigentlichen Karpfenteichen und in den nächsten Wochen auch auf den Märkten zu finden sein.

PS: Warum wurden dem Karpfen nicht alle Schuppen weggezüchtet?
- Weil man dann keine mehr für das Portemonaie hat.
(Alter Neujahrsbrauch zur Geldvermehrung)

Viele Grüße

Thomas
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um Dich einzuloggen



  Zum Seitenanfang

"Tauchen und Reisen mit 200bar.de" wird präsentiert vom Tauchsportservice Potsdam
- Ihr Partner für den Tauchsport in Berlin / Brandenburg -
| 09.08.2022 | Copyright © 1999 - 2022 200bar.de |
| Tauchunternehmen Aquaworker | Industriekletterer Ausbildung |
| Kontakt | Sitemap | Impressum & Rechtshinweise | Datenschutz | Links & Partner | Link setzen | Tauchen lernen |