www.200bar.deTauchsportservice Potsdam 
Kontakt
Tauchkurse
Tauchsportservice
Service fŘr Taucher
Terminplan
TecTauchen
Tauchen in Deutschland
Tauchspots weltweit
Biologie
Tauchmedizin
TauchausrŘstung
ReisebŘro
Praxistipps
Adresse Tauchsportservice Potsdam
E-Mail Tauchsportservice Potsdam
Home | Startseite Sitemap | Inhaltsverzeichnis News | Nachrichten | Neuheiten Forum
Tauchen Sie ein!
200bar.de - Taucherforum

Tauchen in Brandenburg

geschrieben von MW 
MW
Tauchen in Brandenburg
20.06.2004 12:38:06
Hallo,

in welchen Seen in Brandenburg (speziell die Seen auf der Sichtweiten-Seite) ist Tauchen erlaubt ?

Gr├╝sse
Martin
blubber_baer
Re: Tauchen in Brandenburg
21.06.2004 12:30:40
Hallo Martin,

auf den Beschreibungen zu den einzelnen Gew├Ąssern wird hierzu mit dem Hinweis auf eine Anmeldung eigentlich schon eingegangen.

In Brandenburg sind wir meines Wissens nach in der Gl├╝cklichen Lage, dass die ├Âffentlichen Gew├Ąsser dem Allgemeingebrauch zur Verf├╝gung stehen und auch Tauchen dazu z├Ąhlt. Andere Bundesl├Ąnder (speziell die "Alten") haben hier andere Regeln.

Gru├č
blubber_baer
MW
Re: Tauchen in Brandenburg
21.06.2004 13:54:13
Hallo blubber_baer,

ganz so einfach ist es leider nicht. Bis gestern dachte ich auch, dass Tachen in Brandenburg zum Gemeingebrauch z├Ąhlt. Als wir gestern aus unserem Lieblingssee stiegen, wurden wir von der Naturwacht zusammengeschissen, dass Tauchen in Brandenburg nicht zum Gemeingebrauch geh├Ârt. Ich hab mich dann erst mal schlaugemacht und leider hatte der Mensch recht:

┬ž 43 Wassergesetz (Quelle: http://www.mdje.brandenburg.de/Landesrecht/gesetzblatt/texte/K75/753-01.htm)
(4) Die Aus├╝bung des Tauchsports ist nur in den Gew├Ąssern oder Gew├Ąsserteilen zul├Ąssig, die der f├╝r die Wasserwirtschaft zust├Ąndige Fachminister durch Rechtsverordnung bestimmt. In der Verordnung k├Ânnen nach Anh├Ârung des Tauchsportverbandes Verbote und Beschr├Ąnkungen zum Schutz der Gew├Ąsser oder zur Abwehr von Gefahren f├╝r die Allgemeinheit oder f├╝r einzelne festgelegt werden. Die Belange der Fischerei sind nach Anh├Ârung der Fischereiberechtigten zu ber├╝cksichtigen. Bis zum Inkrafttreten der Rechtsverordnung ist die Wasserbeh├Ârde erm├Ąchtigt, die Gew├Ąsser, in denen der Tauchsport zul├Ąssig ist, durch Verwaltungsakt oder Allgemeinverf├╝gung zu bestimmen und die Aus├╝bung des Tauchsports zu regeln.

Daher meine Frage, ob diese Rechtsverordnung schon existiert oder es irgendwelche anderen Hintert├╝rchen gibt.

Gru├č
Martin
Bernd
Re: Tauchen in Brandenburg
21.06.2004 17:27:36
Hallo Martin!

Das von dir benannte Brandenburger Gew├Ąssergesetz liegt seit Jahren in einer Rohfassung vor, konnte jedoch auf Grund weitreichender inhaltlicher und juristischer Fehler, bisher nicht von der Landesparlament als Gesetz verabschiedet werden. Folglich kann es auch nicht f├╝r Verwaltungsentscheidungen herangezogen werden.
Juristisch gibt es bisher keinen Unterschied, zwischen Tauchen und Baden. Folglich ist es m├Âglich in den Seen zu tauchen, in denen gebadet wird.

Daher gibt es f├╝r Verwaltungsentescheidungen, die au├čerhalb derzeit g├╝ltiger Gesetzlichkeit erfolgen und die Sporttaucher weiter einschr├Ąnken, keine Grundlage.

Auch f├╝r das Heranziehen von Vereinen, f├╝r die Bennennung eines Tauchgew├Ąsserkataloges, wie dieses Gesetz es vorsieht, fehlt jede demokratische Grundlage. Diese vertreten ja nur einen kleinen Teil der Interessen der Sporttaucher.

Dennoch gilt Tauch- u. Badeverbot f├╝r Naturschutzgebiete!
blubber_baer
Re: Tauchen in Brandenburg
22.06.2004 09:18:48
Auch wir warten mit Grauen auf dieses Gesetz und hoffen, dass es nicht zum tragen kommt. Bisher geht es ja auch so ganz gut.

Lustig w├Ąre es dann vor allem an Glienicker See. Von der Berliner Seite d├╝rfte man dann evtl. tauchen, von der Brandenburger Seite aus nicht.

Ich frage mich nur, wird dann unter Wasser die Mauer wieder aufgebaut :-)

Schaun wir mal, was wird, Deutschland hat ja immer noch nicht genug Gesetzte, um auch noch die restlichen B├╝rger aus dem Land zu jagen...

Mit grimmigen Gr├╝├čen

blubber_baer
MW
Re: Tauchen in Brandenburg
23.06.2004 07:12:58
Hallo Bernd,

das klingt ja erst mal gar nicht so schlecht wie bef├╝rchtet. Kennst Du irgendwelche "offiziellen" Seiten im Internet (oder offizielle Publikationen), die man als Argumentationshilfe gegen ├╝bereifrige Beamte verwenden kann? Alle von mir gefundenen Verweise unter www.brandenburg.de oder www.mdje.brandenburg.de verweisen auf den von mir zitierten Text.

Gru├č
Martin
MW
Re: Tauchen in Brandenburg
24.06.2004 05:32:26
Hallo,

eine Anfrage beim Umweltministerium brachte folgende Antwort:

<Zitat>
Die Aus├╝bung des Sporttauchens bemisst sich in Brandenburg nach ┬ž 43 Abs. 4 des Brandenburgischen Wassergesetzes. Die Vorschrift f├╝ge ich Ihnen in der Anlage bei. Von der dort erw├Ąhnten Verordnungserm├Ąchtigung f├╝r die Regelung des Tauchens hat der Fachminister bislang noch keinen Gebrauch gemacht. In Einzelf├Ąllen haben die daf├╝r zust├Ąndigen Wasserbeh├Ârden f├╝r bestimmte Gew├Ąsser die Aus├╝bung des Tauchens durch Allgemeinverf├╝gung geregelt, u.a. um die verschiedenen Nutzungsinteressen (Surfen, Baden, Tauchen, Bootfahren usw.) in Einklang zu bringen und ggf. gew├Ąsser- und naturschutzvertr├Ągliches Tauchen zu gew├Ąhrleisten. In Einzelf├Ąllen ist auch bestimmten Tauchvereinen das Tauchen unmittelbar erlaubt worden, z.B. unter Beschr├Ąnkung auf eine bestimmte Anzahl von Tauchern, eine bestimmte Jahreszeit ├Â.├ä.
Ich empfehle Ihnen, sich f├╝r Ausk├╝nfte ├╝ber die konkreten M├Âglichkeiten zum Tauchen mit der unteren Wasserbeh├Ârde des jeweiligen Landkreises in Verbindung zu setzen.
</Zitat>

In der Anlage war der von mir bereits oben zitierte Paragraph des Wassergesetzes. Scheinbar ist dieses Gesetzt doch bereits in Kraft oder lehnt sich das Umweltministerium hier sehr weit aus dem Fenster?

Gru├č
Martin
matthes [200bar.de]
Re: Tauchen in Brandenburg
24.06.2004 08:46:53
Hm,

also unser Wissensstand war bisher der, den Bernd ja schon formuliert hat. Dass das Gesetz nun doch in Kraft gesetzt sein soll ist f├╝r uns gleichermassen neu, wie ├╝berraschend.

Wie ist also der Stand?

Wenn ich den ┬ž 43/4 richtig verstehe, soll Tauchen in Brandenburg also nur dort m├Âglich sein, wo es explizit erlaubt wurde. Das Umweltministerium schreibt Martin jedoch, dass von der dort erw├Ąhnten Verordnungserm├Ąchtigung bisher noch keinen Gebrauch gemacht wurde?!? Ich bin doch etwas ratlos. Der Rat des Ministerims, vor dem Tauchen die untere Wasserbeh├Ârde des jeweiligen Landkreises (das sind 14!) zu fragen, kann es ja wohl auch nicht sein...

F├╝r mich stellt sich das ganze so dar: Soweit ich weiss laufen bereits Musterprozesse aus anderen Bundesl├Ąndern gegen solche Verordnungen, die das Tauchen nicht als Gemeingebrauch ansehen, so wie z.B. das Baden. In Brandenburg scheint man wohl den Ausgang dieser Prozesse abwarten zu wollen, bevor man sich "genauer" mit den Tauchern befasst und genau klarstellt, wo man nun Tauchen darf und wo nicht. Diese Situation ist nat├╝rlich mehr als Besch..

Matthes vom Tauchsportservice
matthes [200bar.de]
Re: Tauchen in Brandenburg
24.06.2004 13:55:14
Ich habe mal Beispielhaft bei der unteren Wasserbeh├Ârde des Landkreises Teltow-Fl├Ąming angefragt und erhielt folgende Antwort:

<Zitat>
wie Sie sicher vom MLUR erfahren haben, ist die Ausweisung eines
landesweiten Kataloges von Tauchsportgew├Ąssern (entsprechende
Rechtsverordnung) in Brandenburg am Widerstand des Naturschutzes
gescheitert.

Der Landkreis Teltow-Fl├Ąming hat bisher von der M├Âglichkeit per sog.
"Allgemeinverf├╝gung" f├╝r bestimmte Gew├Ąsser das Tauchen in bestimmtem Umfang zuzulassen, keinen Gebrauch gemacht, da unsere wenigen Gew├Ąsser f├╝r den Tauchsport kaum attraktiv erscheinen (Die Nachfrage gibt uns Recht - Sie sind in der nahezu 10-j├Ąhrigen Geschichte der Wasserbeh├Ârde der Vierte, der diesbez├╝glich anfragt.). Daher regeln wir das Tauchen mit einzelnen Genehmigungen. Sollten Sie also beabsichtigen in einem unserer Gew├Ąsser zu tauchen, m├╝ssten Sie einen formlosen Antrag an uns richten. Da nahezu alle Gew├Ąsser mit naturschutzfachlichen Regelungen belegt sind und auch nahezu alle Gew├Ąsser fischereiwirtschaftlich genutzt werden, m├╝ssen wir bei den
entsprechenden Beh├Ârden nachfragen ob das Tauchen unproblematisch m├Âglich ist. Sie erhielten dann eine entsprechende Einzelgenehmigung - oder Absage.

Insgesamt also sehr umst├Ąndlich f├╝r Sie.
</Zitat>

Also:
Es gibt keinen Katalog von Tauchgew├Ąssern in Brandenburg. In diesem speziellen Landkreis m├╝sste man also einen entsprechenden Antrag stellen.

Wie es nun in anderen Landkreisen genau gehandhabt wird weiss ich nicht. Ich pers├Ânlich denke auch, dass es sicherlich nicht sinnvoll ist, hier genauer nachzuforschen. Ich denke, dass man so nur schlafende Hunde wecken w├╝rde, was sich f├╝r uns auch negativ auswirken k├Ânnte...

Ich pers├Ânlich werde wohl weiterhin dort Tauchen gehen, wo man auch baden darf. Ich denke, dass es mir selbst ├╝berlassen ist, womit ich baden gehe. Entsprechende Prozesse laufen ja nach meinem Kenntnisstand bereits. Ich werde mich vern├╝nftig am See verhalten und keinen ├ärger provozieren. Aber dies muss nat├╝rlich jeder vor dem Hintergrund der Gesetzeslage f├╝r sich selbst entscheiden...
micco
Re: Tauchen in Brandenburg
24.06.2004 17:45:08
Wir haben ├╝ber einen Zeitraum von fast zwei Jahren diesen Erkenntnisprozess durchlaufen, und ich kann somit aus eigener praktischen Erfahrung folgendes beisteuern:
Das Brandenburgische Wassergesetz vom 13.07.1994 stellt Baden und Tauchen mit Pressluftger├Ąt tats├Ąchlich NICHT gleich ! Damit ist Tauchen nicht automatisch ├╝berall dort erlaubt, wo Baden erlaubt ist. Es bedarf also einer Genehmigung durch die Untere Wasserbeh├Ârde (gem├Ą├č ┬ž┬ž 43, 44 und 126 Abs. 1 BbgWG). Diese Genehmigung kann nat├╝rlich individuell, f├╝r einen Tauchtag an einem bestimmten Gew├Ąsser z.B., beantragt werden und wird auch wahrscheinlich erteilt, aber wer will bzw. kann als Sporttaucher diesen b├╝rokratischen Akt jedes Mal durchlaufen, wenn er unter Wasser will ?!
Also haben wir als ans├Ąssiger Tauchclub diese Genehmigung f├╝r den Straussee generell beantragt und, mit einigen Auflagen, auch erhalten. Es geh├Ârt ├╝brigens zum Verfahren, dass einige Beh├Ârden (Naturschutz, Fischerei, Gew├Ąssereigent├╝mer) beteiligt werden.
Also, wer, ohne sich vorher kundig zu machen, in brandenburgischen Gew├Ąssern taucht, muss nicht unbedingt ├ärger bekommen, riskiert ihn aber zumindest. Deshalb ruhig mal hier bei 200 bar in die Gew├Ąsserbeschreibungen schauen und dann planen. Oft findet sich eine Basis, ein Club oder eine Tauchschule, bei denen man sich anmeldet und dann unbeschwert fl├Âsseln kann.
F├╝r den Landkreis Uckermark z.B. gibt es eine Liste, die die, f├╝r den Tauchsport zugelassenen, Gew├Ąsser auff├╝hrt.
blubber_baer
Re: Tauchen in Brandenburg
25.06.2004 07:58:04
Ohne Worte,

Deutschland einig Gesetzesland. Man erschafft ein Gesetz mit viel Aufwand, keiner will es anwenden (was f├╝r uns ja nicht schlecht ist, dass es in der Schublade liegt) aber im Zweifelsfall wird man daf├╝r belangt, habe ich das richtig verstanden?

Im Endeffekt haben wir dann wieder das System der Feudalherren, verhaltet euch wohlwollend oder ihr bekommt meine hohe Hand zu sp├╝ren.

(Sorry f├╝r meinen k├Ąmpferischen Exkurs.....)

Ich finde es schon bedenklich, dass hier jede untere Wasserbeh├Ârde f├╝r Ihren Bereich selbt entscheiden soll, so ist man (wenn es denn angewendet werden w├╝rde) doch jedesmal aufs neue der Unwissenheit und ggf. Willk├╝r der jeweiligen Beamten ausgesetzt.

Sind Taucher wirklich so schlimm???
matthes [200bar.de]
Re: Tauchen in Brandenburg
25.06.2004 11:26:28
@ all:

Ja, es ist schon ein Graus. Was ist nun mit den Tauchspots, die in der Brandenburger Liste stehen? Beim Aufbau unserer Tauchspotdatenbank sind bisher davon ausgegangen, dass das Tauchen in Brandenburg zum Gemeingebrauch z├Ąhlen w├╝rde und so ├╝berall dort erlaubt ist, wo man auch baden darf bzw. wo es nicht ausdr├╝cklich verboten ist. Leider ist es so nun doch nicht mehr richtig, danke an MW an dieser Stelle f├╝r den Hinweis. Vor diesem Hintergrund k├Ânnen wir derzeit f├╝r einige der in unserer Datenbank aufgelisteten Brandenburger Gew├Ąsser nicht mit Sicherheit sagen, ob ein Tauchgang hier auch im Sinne der jeweils zust├Ąndigen Beh├Ârde w├Ąre. Selbstverst├Ąndlich werden wir uns bem├╝hen, in diesem Punkt Klarheit zu schaffen. Um auf Nummer Sicher zu gehen ist es zu empfehlen sich ├Ârtlichen Tauchvereinen bzw. Tauchbasen anzuschliessen, mit denen bereits Regelungen gefunden wurden. Ansonsten bleibt gesetzestreuen Sportfreunden nur der sehr umst├Ąndliche Weg, vor dem Tauchgang die beh├Ârdliche Genehmigung einzuholen.

Eine Zusammenfassung der rechtlichen Lage haben wir - so wie wir sie verstanden haben - innerhalb der Brandenburg-Seiten f├╝r unsere Besucher bereitgestellt und kann hier nachgelesen werden:
--> http://www.200bar.de/sichtweiten/rechtslage_bb.php

Wir werden uns bem├╝hen, ohne viel Staub aufzuwirbeln herauszufinden, f├╝r welche Landkreise bereits Listen existieren, f├╝r welche Gew├Ąsser mit Tauchschulen oder ├Ârtl. Tauchvereinen Regelungen gefunden wurden und f├╝r welche Gew├Ąsser man eine Genehmigung selbst beantragen muss. Wird aber sicherlich nicht schon morgen erledigt sein ;-). F├╝r viele Gew├Ąsser sind solche Infos ja bereits in der Beschreibung entahlten.
Bei solchen Aktionen ist aber auch immer Vorsicht geboten, weil sowas auch nach hinten losgehen k├Ânnte. Schliesslich w├Ąre es f├╝r die Beh├Ârden immer einfacher, das Tauchen einfach zu verbieten, als in Abstimmung mit weiteren Beh├Ârden (Fischerei, Naturschutz...) und uns Tauchern eine f├╝r alle Beteiligten akzeptable L├Âsung f├╝r ein Gew├Ąsser zu erarbeiten.

@ micco

Du schreibst, dass es f├╝r den Landkreis Uckermark eine Liste zugelassener Gew├Ąsser gibt. Kannst du mir dazu bitte weitere Infos und vielleicht eine kleine Zusammenfassung eurer Erfahrungen mit den ├ämtern bzgl. der Regelung am Straussee per Mail zukommen lassen?
floh
Re: Tauchen in Brandenburg
26.03.2005 08:06:06
Morgen,

hat sich schon was neues ergeben, bis auf die Liste vom Landkreis Uckermark hab ich im Netz nichts gefunden.
Oder soll man weitermachen wie immer und hoffen das es zu keiner
Anzeige kommt? (wird ja wie zu DDR Zeiten mit Tauchauftrag und so)

mfg floh
matthes [200bar.de]
Re: Tauchen in Brandenburg
26.03.2005 09:09:05
Hallo Floh,

alles beim alten, keine ├änderung bisher. Die Uckermarker Liste war ein Versuch der Beteiligten, eine entsprechende Tauchplatzliste f├╝r die Uckermark mit den Beh├Ârden zu vereinbaren. Sofern ich richtig informiert bin, hat dies nicht funktioniert. Nach wie vor ist uns kein Fall bekannt, indem ein Taucher wegen Versto├čes gegen das Wassergesetz belangt wurde. Mal von groben ├ťbertretungen im Naturschutz und Stress mit der Fischerei abgesehen.

Also: Immer recht freundlich und unaff├Ąllig ;-)

Matthes
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um Dich einzuloggen



  Zum Seitenanfang

"Tauchen und Reisen mit 200bar.de" wird präsentiert vom Tauchsportservice Potsdam
- Ihr Partner für den Tauchsport in Berlin / Brandenburg -
| 28.11.2022 | Copyright © 1999 - 2022 200bar.de |
| Tauchunternehmen Aquaworker | Industriekletterer Ausbildung |
| Kontakt | Sitemap | Impressum & Rechtshinweise | Datenschutz | Links & Partner | Link setzen | Tauchen lernen |