www.200bar.deTauchsportservice Potsdam 
Kontakt
Tauchkurse
Tauchsportservice
Service für Taucher
Terminplan
TecTauchen
Tauchen in Deutschland
Tauchspots weltweit
Biologie
Tauchmedizin
Tauchausrüstung
Reisebüro
Praxistipps
Adresse Tauchsportservice Potsdam
E-Mail Tauchsportservice Potsdam
Home | Startseite Sitemap | Inhaltsverzeichnis News | Nachrichten | Neuheiten Forum
Tauchen Sie ein!
200bar.de - Taucherforum

G8-Gipfel: US-Marine bedroht Schweinswale

geschrieben von matthes [200bar.de] 
G8-Gipfel: US-Marine bedroht Schweinswale
11.04.2007 12:31:53
Hier eine Mail, die wir gerade von unseren Sportfreunden der Gesellschaft zur Rettung der Delphine e.V. erhalten haben:

****************************************


Liebe Delfinfreunde,

zur Bewachung des vom 6. bis 8. Juni in Heiligendamm stattfindenden G8-Gipfels will die US-Kriegsmarine den Tagungsort seewärtig
sichern.

Es sollen ein Zerstörer der Arleigh-Burke Klasse und ein Kreuzer der Ticonderoga Klasse eingesetzt werden. Diese Schiffe haben das
taktische Mittelfrequenzsonar AN/SQS-53C an Bord von dem eine tödliche Wirkung für Meeressäugetiere ausgeht.

Der Naturschutzbund Deutschland (NABU), die GRD und die Gesellschaft zum Schutz der Meeressäugetiere (GSM) haben in einem offenen
Brief den amerikanischen Botschafter, William R. Timken jr., dringend aufgefordert, dass die Kriegsschiffe ihre Mittelfrequenzsonare NICHT
einsetzen.

Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie diese Forderung mit unterstützen. Hier ein kurzer Text, den Sie verwenden können:

Amerikanische Botschaft Berlin
Herrn Botschafter William R. Timken jr.
Neustädtische Kirchstr. 4-5
10117 Berlin
Fax: 030 2386290

Sehr geehrter Herr Botschafter,

anlässlich des G8-Gipfels vom 6. bis 8. Juni in Heiligendamm plant Ihre Regierung zum Schutz des Präsidenten eine Fregatte und einen
Zerstörer in die Ostsee zu entsenden, die den Tagungsort seewärtig sichern sollen. Unter anderem ist der Einsatz eines Zerstörers der
Arleigh-Burke Klasse geplant. Diese Schiffe haben das taktische Mittelfrequenzsonar AN/SQS-53C an Bord, von dem eine tödliche Wirkung
für Wale ausgeht.

Ich/Wir schließe/schließen uns dem offenen Brief von NABU, Gesellschaft zur Rettung der Delphine (GRD) und Gesellschaft zum Schutz der
Meeressäugetiere (GSM) vom 04.04.2007 an, und fordere/fordern die amerikanische Regierung nachdrücklich auf, keine
Mittelfrequenzsonare in der Ostsee zu verwenden, um den ohnehin stark bedrohten Bestand der Ostseeschweinswale keinen zusätzlichen
Risiken auszusetzen.

Mit freundlichen Grüßen

***
Den vollständigen Text des offenen Briefes sowie weitere Informationen finden Sie hier:
http://www.delphinschutz.org/presse/g8-gipfel.htm#US-Kriegsmarine_bedroht_Schweinswale
***

Bitte leiten Sie diesen Aufruf auch an andere Interessierte weiter.

Vielen Dank und mit vielen Grüßen
Ihr
GRD-Team
****************************************************************
Unsere Projekte helfen, Delfine vor dem Aussterben zu bewahren.
Helfen Sie uns mit Ihrer Spende:
Spendenkonto:
Stadtsparkasse München
Kto.: 109 138 388
BLZ: 701 500 00
Für Überweisungen aus dem Ausland:
IBAN: DE47 7015 0000 0109 1383 88
BIC: SSKMDEMM
*****************************************************************
Gesellschaft zur Rettung der Delphine e.V.
Kornwegerstr. 37 - 81375 München - Germany
Tel.: 089-74 16 04 10 - Fax: 089-74 16 04 11
Bürozeiten: Mo-Fr 9:00 - 13:00
info@delphinschutz.org
www.delphinschutz.org
v.i.S.d.P. Rollo Gebahrd
Vereinsregister 13487, Amtsgericht München


Herzliche Grüße
Matthes
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um Dich einzuloggen



  Zum Seitenanfang

"Tauchen und Reisen mit 200bar.de" wird präsentiert vom Tauchsportservice Potsdam
- Ihr Partner für den Tauchsport in Berlin / Brandenburg -
| 19.07.2018 | Copyright © 1999 - 2018 200bar.de |
| Tauchunternehmen Aquaworker | Industriekletterer Ausbildung |
| Kontakt | Sitemap | Impressum & Rechtshinweise | Datenschutz | Links & Partner | Link setzen | Tauchen lernen |