www.200bar.de Tauchsportservice Potsdam  
Kontakt
Tauchschule
Tauchsportservice Potsdam
Service für Taucher
Terminplan
TecDiving
Tauchen in Deutschland
Tauchspots weltweit
Biologie
Tauchmedizin
Tauchausrüstung
Reisebüro
Tauchpraxis
Adresse
E-Mail
200bar.de Fashionshop
Home | Startseite Sitemap | Inhaltsverzeichnis News | Nachrichten | Neuheiten Zum Forum
Tauchen Deutschland
Tauchen in Deutschland mit 200bar.de -
Krausebruch
Tauchen in Deutschland200bar.de-Projekt "Tauchen in Deutschland!" - Mach mit!
Hallo, Du bist nicht eingeloggt!   Einloggen Einloggen   Registrieren Registrieren (Neuer User)
 
Übersicht > Sachsen > Tauchplatz: Krausebruch
Krausebruch
04808 Röcknitz / Wurzen  (Sachsen)
 
Sichtweite:ca. 2.0m am 15.06.02 aktualisieren
(gemeldet von admin)
Anmerkung:ohne weitere Anmerkungen gemeldet
Eisinfo:eisfrei

Typ / Tiefe:

Steinbruchsee (max. 10m)
Userwertung:Tauchspot noch nicht bewertet (noch nicht bewertet)
eigene Bewertung abgeben
Füllstation:keine Füllstation vor Ort
Anmeldung:Anmeldung ist gewünscht bzw. erforderlich
beachte ggf. auch das jeweilige Landeswasserrecht
Navi-Ziel:Navigationsziel bisher nicht verfügbar. melden
GPS-Daten:Bisher eine Position bekannt Karte anzeigen
Kein Tauchpartner? Nutze die Tauchpartner-Suche im Forum Buddy-Suche im Forum

T-Shirts, Caps & Sweater:
T-Shirts für Taucher 200bar.de Fanshop
 
Mitmachen! Gern betreuen wir vom Tauchsportservice diese Datenbank für Euch! Das Projekt lebt jedoch von Eurer Mitarbeit, Infos dazu hier
BeschreibungUser-Tipps(0)FotosKarteUmgebungStatistikUpdate!
Tauchplatzbeschreibung:

Anfahrt: z.B. über die A14 Abfahrt Leipzig-Ost. Weiter über Machern nach Wurzen und der Beschilderung in Richtung Torgau folgen. Ein kleines Stück hinter Wurzen geht es dann nach links in Richtung Lüptitz und Röcknitz. Man kommt an den Steinbrüchen Wolfsberg und Hasenbruch vorbei, bis man kurz vor Röcknitz links in einen Feldweg abbiegen muss. Nach ca. 200m geht es nochmals nach links bis zum Ende des Waldes, wo das Auto abgestellt werden sollte.

Seinen Namen erhielt dieser ehemalige Granitsteinbruch nach dem Pächter Ralf Krause. Dies scheint das in dieser Gegend übliche Vorgehen bei der Namensfindung zu sein und erklärt mir nun auch die Namen anderer Steinbrüche in der Nähe. Die oben beschriebene Abstellmöglichkeit für den PKW ist ca. 50m vom Einstieg entfernt. Theoretisch kann man auch noch näher ans Gewässer ranfahren. Darauf sollte man zu Liebe seines Gefährtes aber verzichten. Der Einstieg selbst gestaltet sich recht einfach: Ca. 20cm unterhalb der Wasseroberfläche befindet sich hier eine Naturplattform. Dahinter geht es dann aber senkrecht runter.

Fast durchgängig findet man die Maximaltiefe von 10m und nahezu im ganzen Steinbruch stehen märchenhafte Stümpfe abgestorbener Bäume auf dem Grund. Gegenüber der Einstiegsstelle gibt es einen flach auslaufenden Bereich, wo sich auch Wasserpflanzen angesiedelt haben. Das Gewässer ist nicht fischarm - Barsche, Karpfen, Hecht und Aal sind leicht zu finden. Der Grund des Steinbruchs ist recht schlammig. Deshalb befindet sich in 10m Tiefe auch eine Übungsplattform für die Tauchschule des Pächters. Eine graue Boje in der Nähe der Einstiegsstelle markiert deren Position. Tipp: Wer das Gewässer in 3 - 5m Tiefe umrundet wird die meisten Fische sehen und hat einen gemütlichen Tauchgang von ca. 60min hinter sich gebracht.

Wer im Krausebruch tauchen möchte, muss sich unbedingt unter unten angegebener Telefonnummer anmelden und innerhalb der Öffnungszeiten nach Oschatz fahren, um die Gebühr von 5,- Euro zu bezahlen. Nicht angemeldete Taucher werden angezeigt, Schilder am Steinbruch weisen deutlich darauf hin. Deswegen entfällt zumindest für den Sonntag die Möglichkeit mal eben ganz spontan hier hinzufahren. Es sein denn, man hat sich die Genehmigung schon am Samstag abgeholt. Am Steinbruch selbst gibt es keinen permanenten Ansprechpartner der Tauchschule, bei dem man sich ehrlich machen könnte. Der Pächter ist aber häufig vor Ort, was unangemeldetes Tauchen zum Risiko werden läßt. Macht Euch also keinen Stress, Oschatz ist nicht sehr weit entfernt.

Eine Bitte des Pächters:

Verhalten Sie sich insbesondere in bewachsenen Bereichen sehr vorsichtig. Immer wieder sieht man Taucher aus dem Wasser steigen, die von oben bis unten mit Wasserpflanzen behangen sind, weil sie dicht am Grund mitten durch diese empfindlichen Bereiche tauchen mussten. Wenn Sie schon andere Steinbrüche betaucht haben wissen Sie ja, wie schwer es für Pflanzen ist, hier Fuß zu fassen.

Wir wurden vom Pächter darum gebeten, folgenden Sachverhalt klarzustellen: Der Krausebruch ist Privatbesitz! Tauchen ist möglich, aber nur nach vorheriger Anmeldung erlaubt. Jeder Vertoß wird und wurde bereits zur Anzeige gebracht, der Steinbruch wird täglich von einem ansässigen Verwalter auf "schwarze Schafe" kontrolliert!

Bitte haltet Euch an diese Regelung. An den Gebühren verdient sich der Pächter ganz sicher keine "goldene Nase". Vielmehr wird das Geld dazu benutzt die Pacht zu zahlen, den Fisch- und Pflanzenbestand zu pflegen und alles sauber halten um uns allen so diesen netten Steinbruch als Tauchmöglichkeit zu erhalten!

Pächter / Anmeldung:

Tauchschule "Delphin" Oschatz
Mühlenberger Str. 21 - 04758 Oschatz
03435 - 62 01 90
Mo. - Fr.: 9.30 - 12.30 Uhr und 14.00 - 18.00 Uhr
Sa.: 10.00 - 12.00 Uhr

Nächste Tauchbasis / Füllstation:

Tauchbasis Volker Buder
am Steinbruch "Wildschütz" ganz in der Nähe
034244 - 55 919
0171 - 263 08 98


Relevante Links (Linktauschpartner):
  • bisher keine Links vorhanden

Linktausch-Info: Örtliche Tauchbasen, Vereine, Unterkünfte oder auch private Webseiten mit besonders interessanten Zusatzinfos können an dieser Stelle verlinkt werden. Dies geschieht kostenfrei in Form eines "Linktausches", weitere Infos dazu hier



Tauchplatzbeschreibung nicht O.K.?
Aktualisierungen und weitere Informationen für die Tauchplatzbeschreibung kannst Du uns hier mitteilen

Du hast weitere Tipps oder Kommentare?
Deinen persönlichen Eindrücke, sowie weitere hilfreiche Tipps und Kommentare sind hier willkommen

Für diesen Tauchspot sind bisher 4 Fotos verfügbar und hier verkleinert dargestellt:

Fotos ansehen
sende uns Deine Fotos




200bar.de - Tauchen in Deutschland!
ein Service von 200bar.de


Dieses Sichtweiten-Fenster kann auch auf Deine Homepage!
Sichtweiten-Fenster so geht's!



 
Hilfe, Hinweise, FAQHilfe, Hinweise, FAQ
Sichtweite meldenSichtweite melden
Tauchspot meldenÄnderungen melden
Tauchspot kommentierenUser-Bericht schreiben

Tauchspots der UmgebungSpots der Umgebung
Sichtweitenmelder werdenSichtweitenmelder werden

sofern nicht anders gekennzeichnet Copyright © by 200bar.de
Alle Infos nach bestem Wissen, jedoch ohne Gewähr.


Banner 200bar.deSehr gern betreuen wir vom Tauchsportservice Potsdam diese Datenbank als Serviceleistung für Euch. Dieses Projekt lebt jedoch auch von Eurer Mitarbeit! Also: Macht Werbung für unser Projekt, setzt einen Link auf Eure Homepage, tragt aktuelle Sichtweiten ein, helft uns bei der Beschreibung der Tauchplätze und schickt uns Fotos von Gewässern, wo wir noch keine haben. Je mehr Sportfreunde mitmachen, desto besser und aktueller können die Infos sein. Wir wünschen schöne Tauchgänge!

Feedback und Anregungen:Linkbitte ins Forum
Alle  Infos zum Mitmachen:LinkHilfe, Hinweise, FAQ


Das 200bar.de-Projekt "Tauchen in Deutschland" wird präsentiert vom Tauchsportservice Potsdam -
Ihrem Partner in Sachen Tauchen für Berlin und Brandenburg


Neu hier? Hilfe, Benutzerhinweise und FAQ
Zusatzinfos, Aktualisierungen kannst Du uns hier mitteilen
Fragen, Verbesserungsvorschläge etc. gern im Forum

  Zum Seitenanfang

"Tauchen und Reisen mit 200bar.de" wird präsentiert vom Tauchsportservice Potsdam
- Ihr Partner für den Tauchsport in Berlin / Brandenburg -
| 21.01.2018 | Copyright © 1999 - 2018 200bar.de |
| Tauchunternehmen Aquaworker | Industriekletterer Ausbildung |
| Kontakt | Sitemap | Impressum & Rechtshinweise | Datenschutz | Links & Partner | Link setzen | Tauchen lernen |