www.200bar.deTauchsportservice Potsdam 
Kontakt
Tauchkurse
Tauchsportservice
Service fr Taucher
Terminplan
TecTauchen
Tauchen in Deutschland
Tauchspots weltweit
Biologie
Tauchmedizin
Tauchausrstung
Reisebro
Praxistipps
Adresse Tauchsportservice Potsdam
E-Mail Tauchsportservice Potsdam
Home | Startseite Sitemap | Inhaltsverzeichnis News | Nachrichten | Neuheiten Forum
Tauchen Sie ein!
200bar.de - Taucherforum

tauchen trotz herzfehler?

geschrieben von peter 
tauchen trotz herzfehler?
23.01.2006 15:06:06
hallo,
ich m, 23j, möchte gerne dieses jahr meinen tauchschein machen. doch leider wurde vor 2 j bei mir ein herzfehler diagnostiziert.
ist es trotzdem mgl, trotz herzfehler zu tauchen, oder ein definitiver ausschlussgrund, so das ich den arzt gar nicht mehr aufsuchen muss.

grüße peter
hallo Peter,

ohne dir die lust am tauchen zu nehmen, aber bitte vorher bei einem taucharzt wegen tauchtauglichkeit untersuchen lassen, dann weist du bescheid ob du darft oder nicht

dies ist in deinem eigenen interesse oder?

gruß Bernd aus thüringen

Wie Bernd schon sagt: Geh zu einem auf Tauchmedizin spezialisierten Arzt. Du kannst ihn ja vorher anrufen und Fragen, ob es mit dem bei Dir diagnostizierten Fehler überhaupt Sinn macht, sich weiter mit dem Thema Tauchen zu befassen. Unter http://www.gtuem.org/divedocs.htm kanst du dir einen Taucharzt in deiner Nähe raussuchen...

Gruss,
Matthes vom Tauchsportservice

Re: tauchen trotz herzfehler?
26.01.2006 18:41:30
vielen dank erstmal,
noch ein paar fragen:
kostet so eine tauchvoruntersuchung etwas?
muss man als kassenpatient vor zum hausarzt zwecks überweisung?
danke
Hallo, Peter,
was hast du denn für einen Herzfehler? Da gibt es etliche Sorten, von denen die einen schon im Neugebornenalter zum Tode führen, die anderen die Belastbarkeit einschränken und noch andere gar nichts machen, wenn sie nicht höhergradig sind.
Re: tauchen trotz herzfehler?
26.01.2006 20:20:44
seltener angeborener herzfehler (für nichtmediziner), wurde erst vor 2j diagnostiziert obwohl schon ir mit 12j eine detailierte untersurchung durchgeführt wurde (ohne befund).
jedenfalls machte vor 2j das ekg gar keine probs; nur das ultraschallbild.

wichtig wäre mir vorallem jedoch, ob ich für den taucharzt eine überweisung brauche, und ob ich diese untersuchung aus eigener tasche bezahlen muss.
ich bin nämlich ab mitte feb für 3 wochen nach thailand eingeladen worden, und möchte wenn mgl. die chance nutzen, endlich meinen tauchschein zu machen.
Hallo, Peter,

als Tauchmedizinerin kann ich Dir auf Deine Frage nur konkret antworten, wenn ich weiß, wie sich Dein Herzfehler nennt oder wie er im "Mediziner-Latein" heißt.
Wenn er erst vor 2 Jahren entdeckt wurde, kann ich mir kaum vorstellen, daß Du bisher etwas von diesem Herzfehler bemerkt hattest. Oder warst Du in Deiner Kindheit und Jugend weniger belastbar als Gleichaltrige (Luftnot, blau geworden, ...)? Wenn Du mit 12 Jahren eine Herzuntersuchung hattest (auch wenn ohne Befund), muß damals schon ein Symptom vorgelegen haben, das Deinen Kinderarzt zu diesem Schritt bewegt hat.
"Herzfehler" ist ein enorm weiter Begriff. Auch ein PFO (persistierendes offenes Foramen ovale) ist ein Herzfehler, mit dem man durchaus tauchen lernen kann unter bestimmten Bedingungen, kommt aber nicht gerade selten vor. Auch bei einem Mitralklappenprolaps spricht meist nichts gegen die Tauchtauglichkeit, ist ebenfalls nicht selten.

Bin also auf den Namen des Herzfehlers sehr gespannt und antworte Dir dann sobald wie möglich!
Re: tauchen trotz herzfehler?
27.01.2006 15:47:53
hallo eisbergtaucherin,
habe nicht gewusst das du tauchmedizinerin bist. also hier mal den eintrag im herzpass soweit ich die schrift des arztes entziffern kann: Bicuspide Herzklappe (Aorta???) mit insuffizienz.
Hallo, Peter,
danke für die Angaben. Damit kann ich schon einiges anfangen.

Ein kurzer Ausflug in die Anatomie: Die Aortenklappe, normalerweise dreiteilig, ist die Grenze zwischen dem linken Herzen - genauer gesagt der linken Herzkammer - und der Aorta (Körperschlagader). Das sauerstoffreiche Blut wird aus dem linken Herzen in die Aorta und von dort in alle Bereiche unseres Körpers gepumpt. Die Aortenklappe sorgt dafür, daß nach dem Austreiben des Blutes aus der Herzkammer das Blut nicht wieder zurückfließt. Die Klappe schließt sich. Erst bei der nächsten Auswurfaktion öffnet sie sich wieder. Sie hat also eine Ventilfunktion wie alle anderen Klappen am Herzen ebenfalls. Dabei beinhaltet ein Zyklus die Zeitspanne zwischen zwei Herzschlägen.

Bei Dir ist die Aortenklappe nicht dreiteilig sondern zweiteilig. Außerdem schließt sie nach dem Blutauswurf nicht komplett (Insuffizienz). So fließen in der Herz-Entspannungsphase immer ein paar Milliliter Blut ins linke Herz zurück, obwohl dann eigentlich schon wieder das sauerstoffreiche Blut aus der Lunge ins linke Herz fließt. Es kommt also zur Mehrbelastung des linken Herzens mit Blutvolumen. Die Veränderungen an der Herzklappe können mit zunehmendem Alter fortschreiten.

Die Tauchtauglichkeit hängt vom Ausmaß der Insuffizienz und von Deiner evtl. eingeschränkten körperlichen Belastbarkeit ab. Tauchtauglich bist Du, wenn nur eine geringgradige Insuffizienz vorliegt. In jedem Fall solltest Du die Tauchtauglichkeitsuntersuchung bei einem Taucherarzt mit kardiologischen Kenntnissen vornehmen lassen. Vorlegen solltest Du einen aktuellen Herz-Echo-Befund nicht älter als 3 Monate sowie den zwei Jahre alten Befund zum Vergleich. Bestenfalls legst Du einen "Streß-Echo"-Befund vor. Ein Belastungs-EKG versteht sich von selbst. Du solltest jährlich und nicht in dreijährigem Abstand zur Tauglichkeitsuntersuchung.

Das ein- bis zweijährliche Herz-Echo läßt sich bestimmt im Rahmen Deiner Dispensair-Betreuung abrechnen, die Tauchtauglichkeitsuntersuchung müßtest Du privat bezahlen, wenn sie ordentlich durchgeführt wird.

Ob Du alle Befunde und die Untersuchung rechtzeitig vor Deinem Urlaub zusammen hast, wage ich zu bezweifeln. Laß Dir lieber Zeit und lerne Tauchen im Frühjahr / Sommer in einheimischen Gewässern.

Trotzdem eine schönen Urlaub!
Re: tauchen trotz herzfehler?
30.01.2006 14:16:58
ok, vielen dank für deine ausführliche antwort. werde mich beim spezialisten anmelden und durchchecken lassen.
gruss
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um Dich einzuloggen



  Zum Seitenanfang

"Tauchen und Reisen mit 200bar.de" wird präsentiert vom Tauchsportservice Potsdam
- Ihr Partner für den Tauchsport in Berlin / Brandenburg -
| 16.01.2018 | Copyright © 1999 - 2018 200bar.de |
| Tauchunternehmen Aquaworker | Industriekletterer Ausbildung |
| Kontakt | Sitemap | Impressum & Rechtshinweise | Datenschutz | Links & Partner | Link setzen | Tauchen lernen |