www.200bar.deTauchsportservice Potsdam 
Kontakt
Tauchkurse
Tauchsportservice
Service fr Taucher
Terminplan
TecTauchen
Tauchen in Deutschland
Tauchspots weltweit
Biologie
Tauchmedizin
Tauchausrstung
Reisebro
Praxistipps
Adresse Tauchsportservice Potsdam
E-Mail Tauchsportservice Potsdam
Home | Startseite Sitemap | Inhaltsverzeichnis News | Nachrichten | Neuheiten Forum
Tauchen Sie ein!
200bar.de - Taucherforum

Probem mit Druckausgleich

geschrieben von Nico 
Probem mit Druckausgleich
19.06.2008 20:32:56
Hallo, ich habe ein kleines aber doch sehr großes Problem.
Morgen is der letzte Tag in unserem Schnupperkurs Gerätetauchen und ich bekomme den Druckausgleich zwar auf dem linken aber nicht auf dem rechtem Ohr hin. Ich habe keine Ahnung wie das kommen kann, aber is is nur doof weil es halt immer weh tut wenns runter geht.

Bitte helft mir schnell! Was soll ich machen?

Viele Grüße Nico
Re: Probem mit Druckausgleich
20.06.2008 12:25:14
Hallo Nico,

mach Dir darüber mal keine Sorgen. Es ist wirklich nichts ungewöhnliches beim Tauchen, dass der Druckausgleich mal nicht funktioniert. Oft ist es auch so wie bei Dir, dass es zwar auf dem einen, jedoch auf dem anderen Ohr nicht oder nur schwer geht. Mitunter ist mal leicht erkältet, oder hat ein wenig Heuschnupfen, was zum Anschwellen der Schleimhäute führt, oder auch die sogenannte Eustachsche Röhre (die Verbindung vom Nasen-Rachen-Raum zum Ohr) durch Schleim blockiert.

Wenn man krank ist, oder der Druckausgleich aus anderen Gründen irgendwie nicht funktioniert, kann man eben nicht tauchen. Man will ja seine Gesundheit (in diesem Falle sein Ohr) nicht aufs Spiel setzen, übertreibe es also auch nicht mit dem Pressen, wenn der Druckausgleich nicht klappt.

Vielleicht möchtest Du Dich ja mit verschiedenen Druckausgleichstechniken beschäftigen. Nicht immer ist für jeden die "Standard-Variante" auch die, die am besten funktioniert. Schau Dir einfach mal den Artikel zum Thema Druckausgleich auf unserer Homepage an: http://www.200bar.de/medizin/druckausgleich.php

Grüsse aus Potsdam

Herzliche Grüße
Matthes
Roli
Re: Probem mit Druckausgleich
28.03.2009 15:53:56
Bei mir klappt der Druckausgleich überhaupt nicht, wenn ich Kopf voran abtauche. :(
Beim Abtauchen mit den Füßen voran ist es (meist) kein Problem, aber wenn ich schnorchle und dann mit dem Kopf voran untertauche, funktioniert der Druckausgleich überhaupt nicht.
Auch wenn ich z.B. im Trockenen am Boden liege, geht er nicht. Immer nur, wenn ich den Oberkörper ein wenig aufrichte. Ich hab's bisher nur mit Valsalva-Technik probiert, weil das auch beim Füße-Voran-Abtauchen die einzige ist, bei der ich bisher ein Knacken in den Ohren erzeugen konnte (das Knacken sollte doch auch bei anderen Methoden zu hören sein, oder?)
Ist vielleicht eine andere Methode besser geeignet beim Kopf-voran-Abtauchen? Bringt es was, das immer wieder zu üben oder kann es sein, dass manche Menschen einfach aufgrund ihrer Anatomie keinen Druckausgleich zustande bringen können, wenn der Kopf nicht aufgerichtet ist?

Vielen Dank für Antworten!
Re: Probem mit Druckausgleich
30.03.2009 11:50:11
Hallo Roli,

das mit Deinem Druckausgleich ist ja schon irgendwie komisch. Ich habe keine Erklärung dafür, warum es nur dann funktionieren sollte, wenn der Kopf höher liegt, als die Füße. Beim Schnorcheln hätte ich es darauf geschoben, dass man hier deutlich schneller abtauchen wird, als beim Tauchen mit Ausrüstung (wo man ja genügend Zeit hat) und dabei im Eifer des Gefechts mit dem Druckausgleich nicht schnell genug hinterherkommt. Aber warum es selbst auf dem trockenen Boden liegend nicht funktionieren sollte?!? Hm, eigenartig.

Versuch einfach mal eine der anderen Methoden und entscheide Dich dann für die, die Du am besten hinkriegst.

Ansonsten möchte ich nur noch anmerken, dass das Füße-voran-Abtauchen (bzw. die leicht nach vorn gebeugte "Fallschirmspringer-Haltung") beim Abtauchen sicher generell besser ist: Orientierung, Kontakt zum Tauchpartner, Ablassventil des Jackets am höchsten Punkt...etc.

Herzliche Grüße
Matthes
Re: Probem mit Druckausgleich
30.05.2011 23:55:16
Hatte auch immer Problem mit dem Druckausgleich bis zu meinem Introduction Dive. Da habe ich irgendwie gelernt, dass häufiger und rechtzeitiger Druckausgleich hilft. Das gleiche gilt bei Landung des Fliegers. Vom Landeanflug bis zur Landung mache ich sicherlich 10 Ausgleiche und zwar wann immer auch nur der leichteste Druck zu bemerken ist.
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um Dich einzuloggen



  Zum Seitenanfang

"Tauchen und Reisen mit 200bar.de" wird präsentiert vom Tauchsportservice Potsdam
- Ihr Partner für den Tauchsport in Berlin / Brandenburg -
| 19.01.2018 | Copyright © 1999 - 2018 200bar.de |
| Tauchunternehmen Aquaworker | Industriekletterer Ausbildung |
| Kontakt | Sitemap | Impressum & Rechtshinweise | Datenschutz | Links & Partner | Link setzen | Tauchen lernen |